Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1024

Steinzeit-Dildos

Steinzeit-Dildos. Schon in der Steinzeit hatten die Menschen offensichtlich kleine Lustbringer in ihren Höhlen: Diese im wahrsten Sinne des Wortes steinharten Dildos sind über 14.000 Jahre alt.

Phallus-Nachbildungen aus Stein oder Holz wurden in verschiedensten Formen und Größen in der gesamten Welt ausgegraben. Chris Wild, der Erfinder der Webseite Retronaut, einem Online-Archiv für historische Bilder, hat vor kurzem eine kleine Galerie veröffentlicht.

"Mit Blick auf die Größe, die Form und die in einigen Fällen explizite Symbolik dieser Eiszeit-Staffelstäbe scheint es unredlich, nicht an die naheliegendste und einfachste Funktion zu denken. Diese Auslegung wurde dennoch vermieden", zitiert Wild den Archäologen Timothy Taylor.

Besonders interessant: Der älteste Fund wurde 2005 in einer Höhle am Rande der Schwäbischen Alb entdeckt. Sein Alter wird von Wissenschaftlern der Uni Tübingen auf rund 28.000 Jahre geschätzt.



Der längliche anthrazitfarbene Dildo aus Siltstein, einem feinkörnigen Sedimentgestein, hat genau die richtigen Maße: 19 Zentimeter lang, drei Zentimeter breit, 2,8 Zentimeter dick und 287 Gramm schwer. (cw)


-w-

#1 MeineFresseAnonym
  • 25.01.2015, 15:21h
  • wahrscheinlich eher Kultgegenstände. Ein solcher Stein ist doch viel zu porös und scharf für ein Sexspielzeug
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Homonklin44Profil
  • 26.01.2015, 06:21hTauroa Point
  • Schätze die eher als Zeremoniengegenstände ein, aber wer weiß? Vielleicht haben die Tierhaut drüber gestülpt und sich die Muschi damit gebügelt.
  • Antworten » | Direktlink »