Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1030

Transsexuelle will Präsidentin werden

Anna Grodzka, Polens erste und einzige transsexuelle Sejm-Abgeordnete, hat ihre Kandidatur bei der Präsidentsschaftswahl im Mai erklärt.

"Ja, ich kandidiere", sagte die 60-Jährige am Freitag dem Onlineportal Wirtualna Polska. Sie wird dabei nach eigenen Angaben von den Grünen unterstützt, die selbst nicht im Parlament sitzen.

Anna Grodzka war 2011 für die liberale Partei Twój Ruch von Janusz Palikot angetreten und in ihrem Wahlkreis in Krakau direkt in den Sejm gewählt worden (queer.de berichtete). Im Sommer des vergangenen Jahres wechselte sie jedoch zu den Grünen.

Als Krzysztof hatte sie vor ihrer politischen Laufbahn eine Karriere als Präsident und Chefredakteur eines Verlages hinter sich gebracht. Vor fünf Jahren hatte sich Grodzka einer Geschlechtsanpassung unterzogen, die vom Fernsehsender HBO in einer Dokumentation verfilmt wurde. Aus der weiterhin bestehenden Ehe mit ihrer Partnerin hat sie ein selbst gezeugtes Kind.

Grodzka engagiert sich seit vielen Jahren in der polnischen LGBT-Bewegung. 2008 gründete sie den Verein Trans-Fuzja, welcher sich für die Belange Transsexueller einsetzt und ist bis heute dessen Vorsitzende. In Warschau ist sie stellvertretende Vorsitzende der Kommission für Angelegenheiten der Ungleichbehandlung im Amt des Präsidenten der Stadt.

Als deutlicher Favorit bei den polnischen Präsidentsschaftswahlen gilt allerdings Amtsinhaber Bronislaw Komorowski. Aktuellen Meinungsumfragen zufolge könnte der rechtsliberale Politiker bereits im ersten Wahlgang für eine zweite Amtszeit bestätigt werden. (cw)


-w-

#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 EnyyoAnonym
  • 31.01.2015, 17:03h
  • Markus MARIA Profitlich war mein erster Gedanke!
    Hat in manchen Rollen auch schon so ausgesehen...

    Na auf jeden Fall viel Erfolg für Grotzka!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Homonklin44Profil
  • 31.01.2015, 20:15hTauroa Point
  • Die hat Mumm in den Knochen! Polen braucht mehr Menschen von der Sorte! *Daumen Drück*
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LucaAnonym
  • 01.02.2015, 08:57h
  • Zu wünschen wäre es ihr. Aber im erzkatholischen Polen sehe ich da leider schwarz.
  • Antworten » | Direktlink »