Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1052

Sexy Transmann

Sexy Transmann. Gelungene PR-Aktion: Im "FTM Magazine" präsentiert sich Transmann Aydian Dowling in der legendären Pose von "Maroon 5"-Frontmann Adam Levine.

Vor vier Jahren hatte sich der Sänger in der britischen "Cosmopolitan" nackt ablichten lassen, um auf die Gefahren von Prostatakrebs aufmerksam zu machen. Nun lud Jason Ballard, Besitzer des Transmann-Magazins "FTM" (kurz für: Female to Male), Dowling dazu ein, die Szene nachzustellen, um Transgender-Menschen zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen. Mit Erfolg: In den Sozialen Netzwerken verbreiteten sich die gegenübergestellten Bilder rasant, zahlreiche Medien weltweit griffen die Aktion auf.

Das Leben von Aydian Dowling ist auch die Titelgeschichte der kommenden April-Ausgabe von "FTM". Der Vlogger und Trans-Aktivist ist Gründer der Transgender-Kleidermarke "Point 5cc", mit der er sich das Geld für seine geschlechtsangleichenden Operationen verdient hat.

"Einige Teile meines Körpers haben mich immer daran erinnert, was ich nicht bin. Jetzt repräsentieren sie alles, was ich bin", erklärte Dowling zum Shooting. "Wenn nur einer das Foto sieht und denkt 'Ja, so fühle ich mich auch, ich bin nicht allein!', dann hat sich die Aktion schon gelohnt." (mize)


-w-

12 Kommentare

#1 SebiAnonym
#2 FrageAnonym
  • 22.02.2015, 12:39h
  • Ich habe mal eine ganz dumme Frage:
    Tranmänner können doch keine eigene Erektion bekommen, sondern haben so eine Pumpe implantiert, oder? Können die denn einen Höhepunkt fühlen? Und fühlt sich das dann genauso wie bei einem Seit-Geburt-Mann an? Und ejakulieren die dann auch?

    Sorry, sind vielleicht dumme Fragen, aber ich kenne mich da gar nicht aus, finde aber, dass auch Transmenschen unsere Solidarität verdienen und dass wir viel mehr zusammenstehen sollten.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MeineFresseAnonym
  • 22.02.2015, 17:14h
  • Natürlich ejakulieren sie nicht, wo mit denn? Es gibt doch keinen Fortpflanzungsapparat mit Spermien produzierenden Hoden. Transfrauen kriegen doch auch keine Menstruation.
    Was das Gefühl angeht, kann das niemand beantworten, weil niemand weiß, was genau sein Gegenüber fühlt. Aber ich vermute, dass es sich so oder so sehr gut anfühlt, denn es ist ja in beiden Fällen hocherogenes Gewebe.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SmooAnonym
#5 audi5000Profil
#6 Harry1972Profil
#7 CarstenFfm
  • 23.02.2015, 11:59h
  • Lecker

    @ Frage: geanu das hab ich mal einen Transmann gefragt und die Antwort gekriet: in dem Penis, der ja aus Fleisch von Arm oder Bein gemacht wird, steckt die Klitoris drin. Sogesehen druchaus sensibel und oragasmusfähig, natürlich ohne Ejakulation.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 stromboliProfil
  • 23.02.2015, 13:27hberlin
  • wow... was für ein bild des selbstbewusstsein
    Was für eine freude, daran teilhaben zu dürfen!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 WillieAnonym
  • 23.02.2015, 14:56h
  • 1. OK, dann erbarme ich mich mal, die Frage zu beantworten. Google wäre auch hier dein Freund gewesen-- Trans Männer haben unterscheidliche Möglichkeiten: Durch das Testosteron wächst das Klitorisgewebe, denn Penis und Klitoris sind anatomisch im Embrionalstadium das gleiche. Bei den meisten entsteht so ein kleiner Penis, ohne jegliche Eingriffe. Dieser ist natürlich erektionsfähig, da auch die Klitoris erektionsfähig ist. Man kann ein Häutchen durchtrennen, wodurch dieser Penis frei steht.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 WillieAnonym
  • 23.02.2015, 14:57h
  • 2. Durch einen weiteren Eingriff kann die Harnröhre in diesen Penis verlegt werden. Manche haben Glück, und der gewachsene Penis ist groß genug (das Thema kennen alle Männer :)). Wem das nicht reicht, der kann eine Phalloplastie machen lassen, bei der ein Hautlappen um den kleinen gewachsenen Penis gelegt wird. Der kleine erigiert also weiterhin im Innern, aber damit alles steif wird, kann man Pumpen oder einen Stab benutzen.
  • Antworten » | Direktlink »