Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1066

Queere Muslime

Queere Muslime: Samra Habibs vielgerühmte Ausstellung "Just me and Allah" mit Porträts von queeren Muslimen wird jetzt zum ersten Mal in Deutschland gezeigt.

Das Münchner Schwulenzentrum Sub hat die Bilder der in Pakistan geborenen und in Kanada lebenden Fotografin über den "großen Teich" geholt. Die Vernissage findet am Sonntag, den 8. März um 19 Uhr statt, anschließend sind die Porträts bis zum 26. März in der Müllerstraße 14 zu sehen. Premiere hatte "Just me and Allah" im Mai 2014 beim World Pride in Toronto.

Die Idee zu Porträtserie hatte Samra Habib schon vor einigen Jahren: "Ich wollte allen die kreativen und brillanten LGBTQ-Muslime zeigen, mit denen ich mich identifiziere und die ich auf Kunstausstellungen, Tanzpartys oder beim Freitagsgebet treffe. Also nahm ich meine Kamera und beschloss zu fotografieren, was ich erlebe."

So unterschiedlich die Menschen hinter den Porträts sind - sie alle eint der Mut, sich offen zu zeigen. Denn "der Mainstream-Islam heißt LGBT nicht immer willkommen", sagt die Fotografin recht beschönigend. "Dennoch sind die Traditionen für viele queere Muslime wichtig, bieten sie doch Geborgenheit und ein Gefühl von Zugehörigkeit."

Hier eine Auswahl ihrer Bilder:









Weitere Aufnahmen sind in Samra Habibs Tumblr-Blog zu sehen. Mehr Infos zur Ausstellung gibt ein kleiner Film.


-w-

#1 MaxumortzAnonym
  • 08.03.2015, 13:32h
  • Sehe ich ähnlich kritisch wie "queere Christen."
    Ohne Religionen, die sich auf Jahrtausende alte Bücher beziehen, wäre dieser Planet ein friedlicherer.
  • Antworten » | Direktlink »