Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1076

Der P-Ausschnitt

Diesen Blazer wird die australische Nachrichtenmoderatorin Natarsha Belling vermutlich nicht mehr anziehen, wenn sie auf Sendung geht.

Seit mehreren Tagen amüsiert sich die Netzgemeinde über den penisförmigen Ausschnitt der Mitarbeiterin von "Network Ten". Auch am anderen Ende der Welt fragen sich viele: Hat die 39-Jährige bei der Anprobe des grünen Kleidungsstücks denn nie in einen Spiegel geschaut?

Das erste Foto des P-Necks hatte das Magazin "unilad" am Samstag auf seiner Facebook-Seite gepostet, zusammen mit der treffenden Bemerkung: "Wer es einmal gesehen hat, kann es nicht mehr nicht sehen". Dafür gab es über 110.000 Likes. (cw)


-w-

#1 bavaromeliaProfil
  • 18.03.2015, 19:57hRuhrgebiet
  • booooaaah ey......gibbet nix wichigers auf dieser nachrichtenarmen welt......?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 totalverblödungAnonym
  • 18.03.2015, 21:40h
  • etwas anderes fällt einem zu diesem nonsens nicht mehr ein. und selbst wenn da so viele leute einen schwanz sehen (ganz schön schwanzfixiert, diese zwangsheten ). warum sollte das ein grund sein, das teil nicht mehr zu tragen? bitte mehr solche ausschnitte für männer!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 seb1983
  • 18.03.2015, 22:34h
  • Wer sagt dass es die "Zwangsheten" (gibts auch "Freiwiligheten") waren die das entdeckt haben und nicht Schwule?

    Was Schwanzfixiertheit ist kannst du dir ja mal auf nem türkischen Beschneidungsfest ansehen
  • Antworten » | Direktlink »