Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1106

Laverne Cox nackt

Bild: Norman Jean Roy

Zweimal wies sie die "Allure"-Anfrage nach Nacktaufnahmen zurück, dann sagte "Orange Is the New Black"-Star Laverne Cox doch zu - um anderen Transfrauen Mut zu machen.

"Ich bin eine schwarze Trangender-Frau. Ich spürte, meine Entscheidung könnte für die Communitys, für die ich stehe, eine kraftvolle Aussage sein", sagte die 30-jährige Schauspielerin. "Schwarze Frauen bekommen es nicht oft zu hören, dass sie hübsch sind, es sei denn sie erfüllen bestimmte Standards. Und Transfrauen bekommen es in der Regel gar nicht zu hören."

Das US-Frauenmagazin "Allure" präsentiert alljährlich eine Fotoserie mit Nackaufnahmen prominenter Frauen - neben Laverne Cox sind beim aktuellen Shoot von Fotograf Norman Jean Roy u.a. Jordana Brewster, Katheryn Winnick und Sandrine Holt dabei.


In der Netflix-Serie "Orange Is the New Black" spielt Laverne Cox die Gefängnisinsassin Sophia Burset - die allererste Hauptrolle im US-Fernsehen für eine schwarze Transgender-Frau. Noch vor Sendestart der dritten Staffel kündigte Netflix vor wenigen Tagen eine vierte Staffel an. (cw)


-w-

#1 Nothing NewAnonym
  • 17.04.2015, 01:15h
  • Einfach die ohnehin allgegenwärtigen, (hetero-) sexistischen Frauenbilder und -posen reproduzieren und schon Mädchen darauf trimmen und programmieren? Wo und wem macht das "Mut"? Den üblichen Geschäftetreibern?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 yougogirlAnonym
  • 17.04.2015, 03:23h
  • Ich finds toll ! Laverne Cox verhilft der Transcommunity und insbesondere auch den farbigen unter uns zu mehr Aufmerksamkeit. Es gibt noch viel zu tun beim Thema Transrechte und Anerkennung.Danke :)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 WillieAnonym
  • 17.04.2015, 14:03h
  • Woah, sie ist so schön :)
    an queer.de: Ihr könnt "transgender" auch einfach als Adjektiv verwenden, das ist auch international die Schreibweise der Wahl, dh "transgender Frau" sieht doch gleich viel besser aus ;-)
  • Antworten » | Direktlink »