Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1147

My Fair Wedding

  • 26. Mai 2015, noch kein Kommentar
Bild: Jinjin Pictures

Auch im konservativen Südkorea kommt die Diskussion um Ehen für lesbische und schwule Paare voran - nicht durch die Politik, sondern durch einen Film.

Im Mai 2013 hatte der Regisseur und LGBT-Aktivist Kim Jho Gwang-soo angekündigt, mit seinem langjährigen Partner Kim Seung-hwan eine Hochzeitszeremonie abhalten zu wollen - und damit viele Koreaner geschockt. Homosexualität ist in dem asiatischen Land noch immer ein großes Tabu, es gibt nicht einmal eingetragene Partnerschaften.

Als Beitrag zur Debatte um gleiche Rechte kam Kim Jho Gwang-soo zusammen mit seiner Filmemacher-Kollegin Jang Hee-sun auf die Idee, seine eigene Hochzeit zu filmen - inklusive der monatelangen Vorbereitungen, Protesten von Homogegnern und dem feierlichen Ja-Wort im Freundeskreis. Jang Hee-suns anderthalbstündige Doku "My Fair Wedding" wurde in diesem Monat in Seoul uraufgeführt und kommt am 4. Juni regulär in die Kinos.

"Mit dem Film wollen wir zeigen, dass wir nichts anders sind als Heterosexuelle", erklärte der 49-jährige Bräutigam, dem man einen gewissen Hang zum Kitsch nicht absprechen kann. "Wir lieben uns sehr. Ich verdiene genausoviel Segen wie ihn Prinzessin Diana und Prinz Charles im Jahr 1981 erhielten." (mize)


-w-