Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1150

Rosa-Courage-Preis für Klaus Wowereit

Bild: Birgit Viebrandt

Im Rahmen der schwul-lesbischen Osnabrücker Kulturtage "Gay in May" wurde dem früheren Regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit (SPD) am Donnerstag der Rosa-Courage-Preis verliehen.

Mit dem Ausspruch "Ich bin schwul - und das ist auch gut so!" habe "Wowi" bereits bei seiner Kandidatur "Geschichte geschrieben", hatten die Veranstalter die Auszeichnung im Vorfeld u.a. begründet (queer.de berichtete).

Dieser Satz sei ein Tabubruch mit ungewissem Ausgang gewesen, sagte Jörg Steinert, der Geschäftsführer des LSVD Berlin-Brandenburg, in seiner Laudatio im Friedenssaal des historischen Rathauses. Der SPD-Politiker habe vielen Menschen Kraft gegeben. Unter ihm sei in Berlin der Kampf gegen Homophobie ernst genommen worden.

Überreicht wurde der Rosa-Courage-Preis von Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU). Zum feierlichen Anlass hatte die Stadt mehrere Regenbogenfahnen gehisst.

Weitere Berichte zur Preisverleihung gibt es im Onlineportal hasepost.de, das uns dankenswerterweise das Foto vermittelt hat, sowie auf NOZ.de. (mize)


-w-

#1 NichtGutSoAnonym
  • 29.05.2015, 17:23h
  • Als Ratzinger in Berlin war, hat Wowereit seinen Lebenspartner willentlich versteckt, weil er das "dem Papst" nicht zumuten mochte. Kriegt er den schwulen Preis auch dafür?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SpatziAnonym