Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1218

Regenbogen-Harley

Zum 25. Brighton Pride am vergangenen Wochenende präsentierte sich auch die Polizei in Regenbogenfarben - u.a. mit einer bunt dekorierten Harley Davidson.

CSD-Besucher wurden eingeladen, auf dem mit "Pride" beschrifteten Motorrad Platz zu nehmen und ein Foto zu machen.

Ebenfalls auf der Parade mit rund 160.000 Teilnehmern dabei war ein bunt dekorierter Streifenwagen. Sussex Police wollte mit der Aktion ein Zeichen für Diversity setzen und in der LGBT-Community um Vertrauen werben.



Während sich das Boulevardblatt "Daily Mail" und einige ihrer Leser über diese "Verschwendung von Steuergeldern" beschwerten, zeigten sich Lesben und Schwule enttäuscht, dass die 225 Pfund teuren Regenbogen-Aufkleber nach dem CSD wieder entfernt wurden.

Anders als in Brighton ist in Greater Manchester ein Regenbogen-Streifenwagen dauerhaft im Einsatz (queer.de berichtete). (cw)


-w-

#1 yelimSEhemaliges Profil
#2 yelimSEhemaliges Profil
#3 yelimSEhemaliges Profil
#4 Patroklos
  • 04.08.2015, 14:01h
  • Die lassen sich wenigstens etwas Originelles einfallen, da könnte unsere Polizei noch etwas davon lernen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MarekAnonym
  • 04.08.2015, 17:03h
  • Auch wenn das leider nur für den CSD ist, so ist es ein deutliches Zeichen für Diversity und Toleranz.

    Das wäre hierzulande leider kaum denkbar. Da würden homophobe Politiker und andere Homohasser wieder was von mangelnder Neutralität und angeblicher Diskriminierung religiöser Menschen schwafeln.
  • Antworten » | Direktlink »