Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1221

Schwuler Kater für Putin

  • 07. August 2015, noch kein Kommentar

Aus Protest gegen die zunehmende Homophobie in Russland schenkt der belgische Künstler Hannes d'Haese Präsident Wladimir Putin eine rosafarbene Katze.

Allerdings bekommt Putin nicht das zwei Meter große Original aus Glasfaser, das d'Haese beim Queer Arts Festival in Antwepen präsentiert, sondern nur eine 34 Zentimeter hohe Kopie. Auf dem Rücken der beiden Miezen steht jeweils der Spruch "It's okay to be gay".

Er erhoffe sich von der Aktion, mit Putin über die Diskriminierung und Verfolgung von Lesben und Schwulen zu diskutieren, verriet der 50 Jahre alte Künstler der "Bild"-Zeitung.

Für eine Katze als Träger seiner Botschaft habe er sich entschieden, weil Katzen ihren eigenen Willen haben, erklärte Hannes d'Haese. "Hunde sind domestiziert und folgen Befehlen, Katzen machen einfach ihr Ding. Und das sollten Menschen ja wohl auch dürfen. Jeder soll lieben dürfen, wen er oder sie lieben will."

Bereits am 4. August hat d'Haese das Päckchen für Putin bei UPS in Brüssel aufgegeben, bislang hat es wegen eines fehlenden Papiers für den Zoll die belgische Hauptstadt jedoch nicht verlassen. Über die Trackingnummer H8787214679 kann man die weitere Reise der "Gay Cat" jedoch online verfolgen. (cw)


-w-