Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1222

Denkt nach, liebe Heteros!

Denkt nach, liebe Heteros! Nicht nur mit homophoben Oberarschlöchern müssen sich Lesben und Schwule herumschlagen, sondern auch mit unbeabsichtigter Diskriminierung. Dagegen richtet sich das neue Fotoprojekt "I'm Tired".

Paula Akpan und Harriet Evans, zwei frische Absolventinnen der University of Nottingham, wollen mit ihrer Porträtserie u.a. auf rassistische und homophobe Vorurteile aufmerksam machen, die selbst tief in Menschen schlummern, die sich als offen und tolerant bezeichnen.

Entsprechende Sprüche, die Minderheiten täglich zu hören zu bekommen, haben Akpan und Evans ihren bislang 13 Models einfach auf den Rücken geschrieben - eine starke Botschaft!

"Ich habe genug von Leuten, die mich fragen, wann ich homosexuell geworden bin", heißt es etwa auf einem Motiv - so als ob Lesben und Schwule eines Tages einfach mal den Schalter umlegen...



Alle weiteren Motive sind auf dem Tumblr-Blog von "I'm Tired" online. (mize)


-w-

#1 FelixAnonym
  • 08.08.2015, 17:45h
  • Was ich leid bin sind Bemerkungen und Fragen a la:
    "Wer ist denn bei Euch der Mann und wer die Frau?"

    Hallo! Wir sind schwul - wird sind ZWEI Männ
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FelixAnonym
  • 08.08.2015, 17:55h
  • Oder was auch immer toll ist:
    "Ehrlich? Du siehst gar nicht schwul aus."
    Oder wahlweise:
    "Du kommst gar nicht schwul rüber" / "Wirkst gar nicht schwul"

    Was erwarten die Leute?

    Dass ich einen rosa Flamingo an der Leine habe, goldenen Glitzer im Haar habe, pinke Hotpants trage und beim Laufen Liza-Minnelli-Lieder singe?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 desmgaysProfil
  • 08.08.2015, 21:37hAlmeria
  • Das schlimmste, dass ich mir gehört habe: "Aber du siehst so nett aus. Ich hätte es doch niemals gedacht."
  • Antworten » | Direktlink »