Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1243

Sexy Prolls

In seinem Bildband "Dur Labeur" ("Harte Arbeit") präsentiert der französische Fotograf Marc Martin dreckige Kerle mit Bierdosen und verschwitzte Arbeiter, die uns ihren blanken Hintern zeigen.

Martin, der seine Models u.a. in Paris, Berlin und Amsterdam gefunden hat, inszeniert auf 160 Seiten grunzende Männlichkeit, von der nicht wenige Schwuletten träumen. Manche Typen im Blaumann lassen auch gern mal ihr bestes Stück raushängen. Ein schöner Kontrast zu den geschniegelten Burschen aus den üblichen Fotobüchern für den schwulen Mann.



"Dur Labeur" ist sexy, aber kein klassischer Erotik-Band: "Nicht die männlichen Geschlechtsorgane, sondern der Mann an sich bildet den Kern meiner Arbeit", schreibt Marc Martin im dreisprachigen Vorwort. "Den männlichen Körper zu beherrschen heißt Rätsel, Schwächen, Mehrdeutigkeiten und auch Widersprüche zu beherbergen."



Als Verleger des limitierten Fotobuchs fungierte das schwule Pornolabel Pig Prod. In Deutschland ist "Dur Labeur" für 50 Euro beim Berliner Buchladen Prinz Eisenherz vorrätig und kann dort auch online bestellt werden. (cw)


-w-

17 Kommentare

#1 Harry1972Profil
  • 29.08.2015, 12:36hBad Oeynhausen
  • Jau...und direkt so ne Nazibratze mit weissen Schnürsenkeln.
    Erinnert mich immer an den Chat mit einem schwulen Juden, der mich gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte, meine SS-Uniform anzuziehen und ihn dann richtig durchzulassen. Manche Schwestern sind doch ernsthaft gestört.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 wiking77
#3 Robby69Ehemaliges Profil
  • 29.08.2015, 18:42h
  • zu Kommentar #1: geht mir genauso. Ich finde die gezeigten "Prolls" eher abstoßend, als sexy. Aber bitte, wer drauf steht... Ich muss mir das ja nicht kaufen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Harry1972Profil
  • 29.08.2015, 19:01hBad Oeynhausen
  • Robby, die hier gezeigten "Prolls" sind offensichtlich nur Transvestiten. Alles nur gestellt, alles Fake...
    Klar kann man sowas mögen oder nicht aber diesen Nazifetisch finde ich richtig erbärmlich.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 wiking77
  • 29.08.2015, 22:43h
  • nach wie vor sehe ich nicht, warum gehässigkeit statthaft wäre. Ich sehe keine Hakenkreuze oder sonstiges Accessoirs, die daraufhin weisen, dass dieser Kalender schlecht wäre.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 AnthrazitProfil
  • 30.08.2015, 12:28hAlfter
  • Skins sind nicht automatisch Nazis. Siehe SHARP, GSM oder RASH.

    Eher daß Neonazis versucht haben diese Kultur zu unterwandern bzw sich deren äußerer Merkmale zu bemächtigen. Wie sie es ja sonst auch gern versuchen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 KralleProfil
  • 30.08.2015, 13:26hGegenüber der verblödeten Masse. ^_^
  • Kann mir jemand erklären was an diesen hässlichen Schmierlappen so sexy sein soll? Alter was für Abturner....
  • Antworten » | Direktlink »
#8 AnthrazitProfil
  • 30.08.2015, 13:46hAlfter
  • #7: Keiner von denen ist Du. Das alleine ist schon an Geilheit schwer zu toppen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 no_name_01
  • 30.08.2015, 14:57h
  • Manche sind hui, andere weniger.
    Aber dass Einige Skins reflexartig in die rechte Ecke drängen und überhaupt nicht um Differenziertheit bemüht sind, ist schon traurig...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Harry1972Profil
  • 30.08.2015, 15:06hBad Oeynhausen
  • Noch eine Frage, die mich beschäftigt.
    Warum gibt es Prosecco eigentlich nicht in Halbliterdosen?
  • Antworten » | Direktlink »