Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1260

A Sinner in Mecca

Filmen ist in Mekka verboten, und auf Homosexualität steht in Saudi-Arabien die Todesstrafe - das hat den schwulen Regisseur Parvez Sharma jedoch nicht abhalten können, dort "A Sinner in Mecca" zu drehen.

Die Doku, heimlich gefilmt mit einem iPhone und zwei Minikameras, ist nicht als Provokation gedacht. Der Muslim Sharma nimmt seiner Pilgerreise ernst, sucht aber auch nach Antworten, warum seine Religion homosexuelle Menschen verdammt. Der Regisseur selbst lebt im sicheren New York, wo der Film am 4. September Premiere feierte.





Worauf er sich mit "A Sinner in Mecca" eingelassen hat, weiß Parvez Sharma: Bereits nach seiner Doku "A Jihad for Love" über lesbische und schwule Muslime in zwölf Ländern hatte er 2009 Morddrohungen erhalten (queer.de berichtete).

Angst hat er nicht: Damit seine neue Doku überall in den USA gezeigt werden kann, hat der Filmemacher sogar eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Sein Ziel: "Dies ist unsere große Chance, den zeitgenössischen Islam zu reformieren." (cw)


-w-

#1 Patroklos
#2 Petrillo
  • 15.09.2015, 13:55h
  • Sehr mutig - man(n) darf gespannt sein - zumal arte und ZDF das Ganze mit finanziert haben, so dass der Film dort wohl auch hoffentlich einmal ausgestrahlt wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Danny387Profil
  • 15.09.2015, 15:16hMannheim
  • Wirklich sehr beeindruckender Trailer. Trotzdem frage ich mich, warum der Mann sich nicht einfach vom Islam löst, zudem er zugibt, der Islam sei für ihn eine "Religion der Angst".
  • Antworten » | Direktlink »
#4 AnthrazitProfil
  • 15.09.2015, 15:58hAlfter
  • #3: Weil ihm seine Religion wichtig ist -sonst könnte er sich den Hadsch sparen- und er genau deshalb möchte daß der Islam irgendwann einmal für Muslime wie ihn keine Religion der Angst mehr sei.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 PawlowAnonym
  • 15.09.2015, 17:59h
  • @ #4
    Religionen sind wie beißwütige Hunde. Man muss sie sie entweder an die Kette legen oder einschläfern. Bällchen werden die nie apportieren!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 AnthrazitProfil
#7 AnthrazitProfil
  • 15.09.2015, 18:32hAlfter
  • #5: Übrigens paßt Dein Nick wie Du siehst perfekt. Ich hoffe Du hast eine Wette laufen gehabt
  • Antworten » | Direktlink »