Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1270

"Homosexualität_en" für daheim

  • 24. September 2015, noch kein Kommentar

"Homosexualität_en" für daheim. Noch bis 1. Dezember läuft die Ausstellung "Homosexualität_en" parallel im Deutschen Historischen Museum und im Schwulen Museum*. Wer es bis dahin nicht mehr nach Berlin schafft, kann sich den ebenso spannenden Begleitband nach Hause bestellen.

Die Ausstellung sowie das Buch geben einen Überblick über den gesellschaftlichen Umgang mit Homosexualität und Geschlecht unter Aspekten sozialer, juristischer und wissenschaftlicher Unterdrückung. Zugleich dokumentieren sie die dauerhaften Kämpfe um Gleichberechtigung und legen hier den Schwerpunkt auf die Entwicklung seit der Liberalisierung des Paragrafen 175 im Jahr 1969 in der Bundesrepublik.

Homosexualität, wie wir sie heute verstehen, begreift die Ausstellung als eine Erfindung der Moderne. Entsprechend zeigt sie die historische Entwicklung seit dem späten 19. Jahrhundert und schließt mit einem umfangreichen Blick in die Gegenwart. Denn heute steht die Voraussetzung für Hetero- wie Homosexualität, nämlich die Annahme von nur zwei Geschlechtern, zur Debatte. Sie wird in kulturwissenschaftlichen wie politischen Diskussionen zugunsten einer Vielfalt von geschlechtlichen Identitäten in Frage gestellt.

Während im Deutschen Historischen Museum die geschichtliche Perspektive auf Homosexualität im Zentrum steht, thematisieren im Schwulen Museum* zeitgenössische Kunstwerke den gegenwärtigen Umgang mit Sexualität und Geschlecht.

Das Buch "Homosexualität_en", erschienen im Sandstein Verlag, stellt eine spannende Begleitung, Ergänzung und gleichzeitig Zusammenfassung der Ausstellung dar. Der 224 Seiten starke Band ist für 25 Euro bei Amazon.de versandkostenfrei erhältlich. Mehr Eindrücke gibt eine Online-Leseprobe. (cw/pm)

Ausstellungskritik:
"Homosexualität_en": Vom griechischen Adonis bis zum Mösenmobil (24.06.2015)


-w-