Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1290

Ken und seine schwulen Freunde

Ken und seine schwulen Freunde. Wenn das Barbie wüsste: Der kanadische Fotograf Bruce Dean inszeniert Ken-Puppen in homoerotischen Situationen.

Mit seiner Bilderserie wolle er Homosexualität zu mehr Sichtbarkeit verhelfen, sagte Dean in einem Interview mit der Huffington Post. Bekannte Puppen und Action-Figuren in neuen und provozierenden Situationen zu inszenieren, sei ein geeignetes Mittel, Geschichten, Ideen und Aktivismus zu transportieren.





Insgesamt geht es dem Fotografen um die Befreiung von Geschlechterrollen: "Nachdem ich die Verwendung von Homoerotik in Kunst und Film studierte, kam ich zu dem Schluss, dass von LGBT-Rechten nicht nur die Gay Community profitiert, sondern auch Hetero-Männer, die oft zu starken, gefühllosen Macho-Maschinen erzogen werden."





Mehr Fotos von Bruce Dean gibt es auf seiner Flickr-Seite. (cw)


-w-

#1 AnthrazitProfil
  • 13.10.2015, 12:53hAlfter
  • Präpubertärer Generalalarm: als meine Tante mir vor dreieinhalb Jahrzehnten zwei, drei und von Zeit zu Zeit eine mehr "Big Jim" Figuren schenkte. Mindestens zwei davon saßen so wie's sich gehört nackig - naja, mit auflackierter Unterbüxe - am Kopfende meines Betts

    ..

    Hach ..

    ..

    Muß mal bei ebay gucken ..
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
  • 13.10.2015, 13:12h
  • @ Anthrazit

    Mein Partner hatte auch Big-Jim-Figuren. Was den kanadischen Fotografen angeht, so finde ich seine Fotos mit den Ken-Installationen hervorragend!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 wiking77
  • 13.10.2015, 13:38h
  • mit Ken und seinen schwulen Freunden eins drauf machen, wäre schon eine geile Sache.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Just meAnonym
  • 13.10.2015, 13:52h
  • @Anthrazit
    Hab damals als Kind auch gerne mit Puppen und Action-Figuren gespielt. Bei mir gab es neben Hetero-Beziehungen ganz selbstverständlich auch gleichgeschlechtliche Beziehungen, Drag Queens und Trans*menschen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Harry1972Profil
  • 13.10.2015, 14:01hBad Oeynhausen
  • Ich habe noch einen Karton voll mit Big Jim, Action Team und Barbie. Irgendwie konnte ich mich niemals so richtig davon trennen.
    Ich erinnere mich, daß ich mit den Puppen auch mal Rudelbumsen gespielt habe. Da hat dann einfach jeder mit jedem, ob Männlein oder Weiblein.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 no_name_01
#7 AnthrazitProfil
  • 13.10.2015, 21:00hAlfter
  • Diese Big Jim Puppen hatten eine Taste auf dem Rücken mit der man ihren rechten Arm bewegen konnte.

    ICH fänd' eine Neuauflage mit Phallus gut, per Tastendruck erektionsfähig
  • Antworten » | Direktlink »
#8 giliatt 2Anonym
  • 13.10.2015, 23:28h
  • Ist das innovative KUNST? Käse! Ahnliches tat ich 1972 mit 15 mit der DDR-Barbie-Puppe meiner Schwester. Fotografierte das langbeinige Püppchen in aufreizenden Posen und entwickelte die Filme selbst im abgedunkelten Badezimmer. Allerdings nicht "in Farbe". Damals schwarzweiss. KEN war damals noch nicht erfunden, wie auch der schwule Dickdödelträger CARLOS. Kanadische Versuche, in die Öffentlichkeit zu gelangen, sind blöde,wie Dani Katzenbergers Bekenntnisse über Schamlippenvergrößerung in BILD
  • Antworten » | Direktlink »