Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1298

Lesbische Küsse vor der Moschee

Mit einer provokanten Fotoserie fordert die Menschenrechtsorganisation "Peace for LGBTQ" aus Aserbaidschan mehr Akzeptanz von Religion, Staat und Gesellschaft.

Auf den drei am vergangenen Wochenende veröffentlichten Motiven ist jeweils ein sich küssendes lesbisches Paar zu sehen - vor einer Moschee, vor dem nationalen Parlament sowie vor den "Flame Towers", die als Wahrzeichen der Hauptstadt Baku gelten. Die Frauen auf den Schwarz-weiß-Fotos tragen bunte Regenbogenarmbänder.





Gulara Əzimzadə von "Peace for LGBTQ" nannte die Fotoserie eine "Botschaft an die Gesellschaft und Kampfansage an Homophobie".

Erst im vergangenen Monat hatte sich die EU in einem Bericht "zutiefst besorgt über die Lage von lesbischen, schwulen, bi-, trans- und intersexuellen Personen (LGBTI-Personen) in Aserbaidschan" geäußert. Es gebe "politische Hassreden aus den höchsten Kreisen" (queer.de berichtete). (mize)

Mehr zum Thema:
Neues Video-Experiment zeigt homophobe Gewalt in Baku (17.10.2015)


-w-