Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1304

Pinkeln ohne Diskriminierung

Pinkeln ohne Diskriminierung. Am Montag hat eine bundesweite Aktionswoche begonnen, in der öffentliche Klos an Hochschulen und anderen öffentlichen Einrichtungen zu "All gender welcome"-Toiletten umgelabelt werden.

Allein an der Uni Paderborn tauschte das Bündnis Paderborner Wissenschaftler*Innen für Akzeptanz von sexueller Vielfalt etwa 300 Schilder aus. Statt dem Frauensymbol mit Kleid findet man dort nun den neutralen Hinweis "All gender welcome - Sitzklos", aus dem Bild des Hosen tragenden Mannes wurde "All gender welcome - Sitzklos & Stehklos". Nicht zuletzt gibt es auch "All gender welcome - rollitauglich"-Toiletten.

Ausgedacht hat sich die Schilder-Kampagne eine Arbeitsgruppe, die sich bei der Bundeskonferenz der schwulen, lesbischwulen und queeren Referate und Hochschulgruppen im Mai gegründet hat.

In einer Presseerklärung zur Aktionswoche heißt es: "Die momentane Situation, wie in Deutschland öffentliche Toiletten gekennzeichnet sind, entspricht nicht den Bedürfnissen vieler Menschen dieser Gesellschaft und schafft weitreichend diskriminierende Räume, in denen sich Menschen unwohl und ausgeschlossen fühlen müssen. Das kommt daher, dass die Toilettensituation geprägt ist von festen Geschlechterkonstrukten. Zum einen ist dies der Fall, wenn eine binäre Geschlechtertrennung ('männlich'/'weiblich'-Beschriftung) besteht, zum anderen wenn die Möglichkeit der Zugehörigkeit zu einer Geschlechtsidentität durch 'geschlechtsneutrale' Toiletten aberkannt wird, wie bei den sogenannten 'Behindertentoiletten'."

Mit der Aktionswoche möchte die Arbeitsgruppe die Träger von öffentlichen Einrichtungen zu einem Umdenken bewegen. (mize)


-w-

25 Kommentare

#1 AnthrazitProfil
  • 27.10.2015, 14:36hAlfter
  • Ich verstehe ohnehin nicht wo daran das Problem sein soll. Bordtoiletten in Flugzeugen und Zügen der Bahn sind schon immer unisex. Davon ist offenbar die Welt bis jetzt nicht untergegangen.

    Wobei, die Bahn arbeitet dran.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
#3 Harry1972Profil
#4 Nein dankeAnonym
  • 27.10.2015, 20:00h
  • "All gender welcome - Sitzklos & Stehklos"

    Also ich will nicht am Urinal stehen und dann kommt eine Frau vorbei und starrt mir auf den Schwanz. Bei uns an der Uni gibt es eine Toilette, wo die Urinale so angeordnet sind, dass man an der Hälfte der Urinale voll auf den Schwanz gucken kann, wenn man vorbei geht.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 QueerWissenschPBProfil
  • 28.10.2015, 10:33hPaderobrn
  • @Harry1972: Dem neige ich persönlich zuzustimmen. Danke für dein Feedback.

    Viele Grüße
    Markus Benter
    Für das Bündnis Paderborner Wissenschaftler*Innen für Akzeptanz von sexueller Vielfalt
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MarioAnonym
  • 28.10.2015, 10:38h
  • Frauen haben ja ihre Kabinen wenn sie pinkeln müssen, aber für Männer sind Pissoirs einfach praktischer.
    Diese sind aber relativ intim, wenn Männer im selben Raum sind ist man es gewohnt und man gehört ja auch zum gleichen Geschlecht. Aber ich fände es auch befremdlich wenn Frauen dort rumlaufen würden. Hat auch nichts mit schwul oder hetero zutun, sondern mit den körperlich vorhandenen geschlechtsunterschieden. Gibt ja auch getrennte Umkleiden.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 QueerWissenschPBProfil
  • 28.10.2015, 10:38hPaderobrn
  • @Nein danke:
    Danke für dein Feedback. Für dein Problem gibt es zwei Lösungen. (1) Du nutzt eines der Sitzklos. Dort kann Mann auch urinieren. (2) Du gehst eine Etage höher oder tiefer und nutzt eine der nicht umgelabelten Toiletten (Anmerkung: Es ist offizieller Konsens der Arbeitsgruppe "all gender welcome" nur jedes zweite Etage umzulabeln.)

    Viele Grüße
    Markus Benter
    Für das Bündnis Paderborner Wissenschaftler*Innen für Akzeptanz von sexueller Vielfalt
  • Antworten » | Direktlink »
#8 ursus
#9 UrsaMajorEhemaliges Profil
#10 PfffAnonym
  • 28.10.2015, 12:21h
  • @ QueerWissenschPB:

    Es ist ja schon mal gut, dass das nicht jede Toilette betreffen soll. Aber wieso soll ich ein Sitzklo verwenden, wenn ein Urinal viel praktischer und schneller ist? Damit die Frauen noch länger warten müssen, wenn da auch Männer zum Pinkeln die Sitzklos blockieren? Außerdem sagt eine Freundin von mir immer, dass Frauenklos dreckiger sind als Männerklos, weil Frauen sich nicht richtig hinsetzen. Soll ich dann auch noch im Stehen die Brille bepinkeln?
  • Antworten » | Direktlink »