Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1332

Flaggen-Premiere in London

Bild: Department for Education

Zum Transgender Day of Remembrance wehte am Freitag auf dem Dach des britischen Bildungsministeriums zum ersten Mal die Transgender-Fahne.

"Ich bin stolz, dass eine Regierungsbehörde zum ersten Mal die Transgender-Flagge hisst", erklärte Bildungs-, Frauen- und Gleichstellungsministerin Nicky Morgan. Sie wolle damit ein "Zeichen von Respekt für alle Transgender setzen, die Diskriminierung erlitten oder ihr Leben aufgrund von Hass, Gewalt und Vorurteilen verloren haben".

Zum London Pride im Juni hatte die konservative Polikerin am selben Mast bereits eine Regenbogenfahne wehen lassen.

Die Transgender-Flagge wurde 1999 von der Aktivistin Monica Helms entworfen und erstmals 2000 bei einer LGBT-Demo in Phoenix, Arizona gezeigt. Die Fahne enthält fünf horizontale Streifen. Je ein hellblauer und rosafarbener Streifen an den beiden Rändern sollen die klassischen Geschlechterollen symboliseren. Der weiße Streifen in der Mitte steht für Intersexuelle, Trans*-Personen oder Menschen, die sich bewusst nicht nach dem Zweigeschlechtersystem definieren wollen. (cw)

Mehr zum Thema:
Bilanz eines Jahres: 271 Transpersonen ermordet (20.11.2015)


-w-