Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1358

Måns Zelmerlöw nackt

Noch immer ist der schwedische Eurovision-Sieger Måns Zelmerlöw bemüht, eine homophobe Äußerung aus dem Vorjahr wiedergutzumachen - jetzt hat er sich für das britische Magazin "Gay Times" sogar nackt ausgezogen.

Zwar hatte sich Zelmerlöw, der die nächstjährige Show aus Stockholm zusammen mit Petra Mede moderieren wird, bereits mehrfach dafür entschuldigt, in einer alkoholreichen Kochshow-Plauderei die Liebe zwischen zwei Menschen des gleichen Geschlechts als "unnatürlich" bezeichnet zu haben (queer.de berichtete) - doch Community und Medien können manchmal ziemlich nachtragend sein. Dabei hatte der 29-jährige "Heroes"-Sänger noch auf der ESC-Bühne gemeint: "Ich möchte nur sagen, wir sind alle Helden, egal wen wir lieben, wer wir sind oder was wir glauben." LGBT-Organisationen hatten seine Entschuldigung als glaubhaft eingeschätzt; ein Jahr zuvor war der Sänger nackt auf einer Gala des Magazins QX aufgetreten.

In der nagelneuen Januar-Ausgabe der "Gay Times" ist der mäßig behaarte Zelmerlöw nun also ohne Unterwäsche zu bewundern - auf einem von gleich vier Covermotiven. Ebenfalls ausgezogen haben sich Model Austin Armacost, Rugbyspieler Sam Stanley und Dragqueen Adore Delano. Die Aktion soll nicht die Augen der Leser erfreuen, sondern auch auf die Gefahren von Protatakrebs aufmerksam machen. (mize)


-w-

#1 Patroklos
  • 19.12.2015, 15:12h
  • Beim Nacktauftritt bei der Gala des Magazins QX sind einige Personen laut kreischend aus dem saal gestürmt. Noch heute bekommen sie diesen Albtraum nicht aus dem Kopf und sind in ärztlicher Behandlung.

    Daß sich das britische Magazin "Gay Times" dann auch noch mit diesem Knilch schmückt, wird die Verkaufszahlen in den Keller rutschen lassen!

    Hoffentlich findet das schwedische Fernsehen SVT umgehend einen Ersatzmoderator, damit nächstes Jahr eine gute Einschaltquote erzielt wird!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 williralfProfil
  • 19.12.2015, 18:07h
  • @Patroklos
    Was für ein blödinniger Kommentar!
    Måns Zelmerlöw ist ein ganz toller Sänger und Moderator, außerdem sieht er hervorragend aus, ob angezogen oder auch nackt.
    Daher werden die Verkaufszahlen sicher nicht in den Keller rutschen bei dem Magazin Gay Times.
    Ich glaube aus Dir spricht nur der Neid!
    Außerdem muss ich Dich enttäuschen was die Moderation angeht, es ist nämlich bereits beschlossen, dass den ESC 2016 Måns Zelmerlöw zusammen mit Petra Mede moderieren werden.
    Und das ist gut so!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Patroklos
  • 19.12.2015, 18:45h
  • @williralf

    Ich sage dazu nur "Online-Petition": damit wurde auch schon Xavier Naidoo als ESC-Teilnehmer für Deutschland erfolgreich verhindert!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 williralfProfil
  • 19.12.2015, 19:29h
  • @Patroklos
    Mir ist keine Petition gegen die Moderation von
    Måns Zelmerlöw bekannt.

    Wenn es denn eine gibt, dann schreib doch mal den Link!

    Außerdem wird die EBU und Schweden nicht so schnell den Schwanz einziehen wie der NDR, falls es doch so eine Petition geben sollte!

    Ich wette mit Dir, dass Måns Zelmerlöw den ESC 2016 wie angekündigt moderieren wird. Im Netz ist nichts Gegenteiliges zu geschrieben.

    Nach meinen Infos ist er vom schwedischen Fernsehen und der EBU bestätigt als Moderator.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Patroklos
#6 Patroklos