Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1409

Schwule schlagen zurück

Mit einem provokativen Plakat kämpft das "Pink Panthers Movement" gegen Homophobie.

Die radikale queere Vereinigung aus den USA wurde inspiriert durch die schwule Bürgerwehr "Pink Panthers Patrol", die in den 1970er Jahren nach einer Serie homophober Überfälle in New York City auf Streife ging. Sie versteht sich heute als "LGBTQ non-profit Bürgerrechtsbewegung und Aktivistengruppe" mit dem Ziel, Homophobie "auszumerzen". "Unsere Liebe ist stärker als die Vorherrschaft der Heteros", heißt es auf der Webseite, an anderer Stelle: "Wir beißen zurück".

Trotz der markigen Sprüche stellt das Pink Panthers Movement auf ihrer Facebook-Seite mehrfach klar, dass es Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung strikt ablehnt. (mize)


-w-

#1 paoloAnonym
  • 07.02.2016, 16:46h
  • Trotz der markigen Sprüche stellt das Pink Panthers Movement auf ihrer Facebook-Seite mehrfach klar, dass es Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung strikt ablehnt.
    .....was für ein schwachsinn,wenn ich nicht bereit gewesen wär jederzeit auch wenn es sein musste ,mit gewalt zurückzuschlagen wär aus meinem COMING OUT nie was geworden !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MarekAnonym
  • 07.02.2016, 17:04h
  • Solange andere nicht gewalttätig werden, werde ich das auch nicht. Aber wenn andere mich schlagen, kann ich auch zurückschlagen. Und dank meiner Kampfkunst-Ausbildung auch besser als sie...

    Ist aber auf jeden Fall ein Plakat, das Aufmerksamkeit erzeugt und zu Diskussionen anregt. Und das ist gut.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SebiAnonym
  • 07.02.2016, 17:35h
  • Ich erinnere mich noch gerne an dieses Video einer Überwachungskamera (ich glaube aus den USA oder Kanada), wo so ein paar Homohasser zwei Drag-Queens bedrängt haben und dann haben die sich gewährt und den Faschos mal so richtig den Hintern versohlt... Die werden so schnell keine Drag-Queen mehr angreifen... ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Mister SpockAnonym
#5 Homonklin44Profil
  • 09.02.2016, 00:38hTauroa Point
  • Sympathisch, auch wenn diese Anti-Gewalt-Laberei nervt, denn auch in Notwehr und Selbstverteidigung nutzt man Gewalt, um sich Gewalt durch andere zu entledigen.

    Ich würde es toll finden, wenn auch hier so eine Truppe sich formt. Sei es nur erstmal als Abschreckung oder zur De-Eskalation in brenzligen Situationen.
    Ob man dann mit dem Basey oder dem Highheel vorgeht ist taktische Option.
  • Antworten » | Direktlink »