Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1410

So kann man das Eheverbot umgehen!

So kann man das Eheverbot umgehen! Während Australien, ebenso wie Deutschland, noch immer über die Ehe für alle debattiert, haben James Hanley und Dan Waknin am vergangenen Freitag ganz legal in Sydney geheiratet - ein Schlupfloch machte es möglich.

Die beiden Männer nutzten das Angebot der britischen Regierung an lesbische und schwule Paare in aller Welt, sich in ihren Botschaften und Konsulaten in 24 Ländern das Ja-Wort zu geben, falls dies im Heimatland nicht möglich ist. Einzige, aber große Voraussetzung: einer der Partner muss die britische Staatsangehörigkeit besitzen. Die Regelung trat am 3. Juni 2014 in Kraft.

Die zumindest von Großbritannien anerkannten Ehe-Schließungen sind auch in Deutschland möglich - sowie in den Staaten Albanien, Australien, Aserbaidschan, Bolivien, Chile, China, Dominikanische Republik, Estland, Japan, Kambodscha, Kolumbien, Kosovo, Lettland, Litauen, Mongolei, Montenegro, Nikaragua, Peru, Philippinen, Russland, Serbien, Ungarn und Vietnam. Andere Länder verweigerten ihr Einverständnis.

Im ersten Jahr hatten bereits 152 Paare von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, hieß es in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage, davon allein 120 in Australien. China landete mit zehn Ehe-Schließungen auf Platz zwei, Japan belegte mit sieben Paaren den dritten Platz.

"Es war fantastisch, aber es fühlt sich irgendwie surreal an", erklärte James Hanley nach seiner Hochzeit in Sydney. "Wir hatten großes Glück, dass wir aufgrund meines britischen Passes diese Möglichkeit hatten." (mize)


-w-

#1 lucdfProfil
  • 08.02.2016, 17:24hköln
  • Naja... Ich habe in Frankreich geheiratet aber Deutschland will es nur als eingetragene Partnerschaft anerkennen. Ob Sydney oder Paris, das Problem bleibt. Danke CDU/CSU/SPD
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
  • 08.02.2016, 22:37h
  • Was für ein hübsches Paar die beiden sind und da kann man nur sagen: Thank you very much, United Kingdom!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Homonklin44Profil
  • 09.02.2016, 00:24hTauroa Point
  • Na, wie geil ist das denn bitte?

    Wenn esals Ehe anerkannt wird, wäre ja auch hier was möglich. Alas EU-Bürger müsste es auch gehen, sich die britische Staatsbürgerschaft zu erstreiten ... fraglich, wie lange man dazu dort wohnhaft sein müsste.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SebiAnonym
  • 09.02.2016, 11:50h
  • Herzlichen Glückwunsch den beiden. Ich hoffe, dass Australien die Ehe bald öffnet, so dass dort jedes gleichgeschlechtliche Paar heiraten kann...
  • Antworten » | Direktlink »