Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1467

Superknutscher gegen Homophobie

Auf immer mehr Häuserwänden in London und New York kann man Batman und Superman beim Knutschen erleben - Künstler Rich Simmons kämpft mit seiner Streetart gegen Homophobie.

Sein erstes "Superman Kissing Batman"-Gemälde stellte er 2014 noch auf Leinwand aus, doch mit dem Kinostart von "Batman gegen Superman: Anbruch der Gerechtigkeit" zog es Simmons immer öfter auf die Straße. Von Croydon bis Lower Manhattan werden die beiden Capeträger bereits öffentlich intim.





Mit der Umarmung der "beiden größten Alphamänner-Superhelden" will er einen Dialog über Gleichberechtigung beginnen, erklärt der Londoner Künstler sein Intention. "Es sollte keine Rolle spielen, wer eine Person ist, wen sie liebt, an was sie glaubt oder woher sie kommt - ein Held zu sein, übersteigt alles. Wir sollten unsere Mitmenschen nach der Art und Weise beurteilen, wie sie andere behandeln, und nicht danach, mit wem sie das Bett teilen." (cw)


-w-