Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1468

Coming-out als Reptil

Eine 55-jährige Transsexuelle aus Arizona hat sich beide Ohren entfernen lassen, um wie ein Drache auszusehen.

"Ich bin ein Trans-Reptil", schreibt Eva Tiamat Baphomet Medusa, oder kurz Tiamat, auf ihrer Facebook-Seite. "Ich nenne mich selbst reptoid, bin halb Mensch, halb Reptil."

Sie sei ein "mythisches Biest", so die frühere Bankerin, die 1990 mit ihrer ersten Transition begann. Damit sie wie ein Drache aussieht, ließ sie sich in den vergangenen Jahren das gesamte Gesicht tätowieren, Nase, Zähne sowie Zunge anpassen und sich sogar zwei Hörner implantieren.

"Ich bin glücklich und endlich im Frieden mit mir selbst, wie ich mich sehe und fühle", erklärte Tiamat gegenüber dem britischen Boulevardblatt "The Sun". (cw)

Galerie:
Tiamat, die "Drachen-Lady" (6 Bilder)

-w-

#1 GeorgGAnonym
#2 DanleiAnonym
  • 06.04.2016, 21:16h
  • Traurig, dass sich immer wieder "Schönheitschirurgen" finden, die für Geld alles tun. Ärzte sind zum heilen da, Ohren abschneiden gehört da nicht zu.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Vater
  • 07.04.2016, 00:51h
  • Ohren sind doch völlig überbewertet....

    Wer braucht heutzutage noch Ohren?

    Interessant ist hier auch die Definition der Silbe 'Trans-'

    äußerlich männlich, äußerlich weiblich, äußerlich Reptil...

    Keine Anpassung scheint diesem Fabelwesen zu gewagt...

    Aber mal im Ernst. Allein aus medizinischer Sicht ist das Ganze nur noch unnötige Verstümmelung ohne medizinische Indikation. Es gibt sicher noch heftigere Fälle. Trotzdem gibt es massive Risiken - physische wie psychische...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Asta DAnonym
  • 07.04.2016, 06:39h
  • Warum wird hier eigentlich das Trans* so in den Vordergrund gerückt? Mit den Ohren hat das mal garnichts zu tun. Hättet ihr das auch gebracht, wenn die Person nur Homosexuell gewesen wäre? Wahrscheinlich nicht, aber das entfernen der Ohren und sich als Drache zu geben hat weder etwas mit Schwul, lesbisch, Trans, Inter, bi oder sonstigem zu tun. Aber die Überschrift assoziiert eine Verbindung die es nicht gibt und das ist echt das letzte. Bei Zombie boy wird auch nicht seine geschlechtlich
  • Antworten » | Direktlink »
#5 raganello
  • 07.04.2016, 09:18h
  • Jetzt kann man natürlich sagen:

    Transsexuelle sind Menschen, die leiden
    Trans-Reptil sind Menschen, die krank sind.

    Aber wer definiert sowas.

    Wirklich schade allerdings das mit den Ärzten, die das verunstaltet haben.
  • Antworten » | Direktlink »