Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1473

Ein queeres Märchen wird wahr

Ein queeres Märchen wird wahr: "Es war einmal in einem gar nicht so fernen Land. Da gab es einen Ort, wo es niemanden kümmerte, ob jemand hetero- oder homosexuell war" - so beginnt das neue Märchenbuch "Promised Land".

In der Geschichte der beiden Autoren Adam Reynolds und Chaz Harris aus Neuseeland verlieben sich der Bauernbursche Jack und der junge Prinz Leo nach einer zufälligen Begegnung im Wald ineinander.

So wie es ausschaut, wird "Promised Land" schon bald im Buchhandel erhältlich sein: Über 24.000 der benötigten 25.000 Neuseeland-Dollar, umgerechnet knapp 15.000 Euro, kamen bereits über eine Crowdfunding-Kampagne zusammen. Die Aktion läuft noch bis zum Donnerstag.

Das queere Märchen richtet sich an Kinder zwischen fünf und zehn Jahren. Reynolds und Harris erklärten zu ihrer Idee, sie wollten genau das Buch schreiben, dass sie selbst als Kind nie zu lesen bekamen. (mize)



-w-

#1 FelixAnonym
  • 12.04.2016, 15:47h
  • Toll und absolut unterstützenswert. Ich hoffe, dass die Summe zusammen kommt. Und dass es nach der Veröffentlichung auch Übersetzungen in zahlreiche weitere Sprachen gibt.

    Solche Bücher sind sehr wichtig, denn sie zeigen Kindern, wie gut, schön und wichtig Vielfalt ist. Das ist ein Hoffnungsschimmer gegen die Indoktrination mit Hass und Verdummung.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SebiAnonym
  • 12.04.2016, 18:32h
  • "Es war einmal in einem gar nicht so fernen Land. Da gab es einen Ort, wo es niemanden kümmerte, ob jemand hetero- oder homosexuell war"

    Ich wünschte, das wäre schon heute Realität. Überall auf der Welt. Die Welt könnte so viel schöner sein. Vielleicht kann dieses Buch dazu beitragen.

    Und ich wünschte, ich hätte als Kind so ein Buch gehabt.
  • Antworten » | Direktlink »