Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1478

Nackte Broadway-Stars für die Aids-Hilfe

Bild: Andrew Eccles

Nackte Broadway-Stars für die Aids-Hilfe: Seit 1992 ziehen sich bekannte Broadway-Performer einmal im Jahr aus, um Geld für den Kampf gegen Aids zu sammeln - jetzt wurden die (homo)erotischen Teaser für die Show "Broadway Bares: On Demand" veröffentlicht.

Bei dem von Regisseur und Choreograph Jerry Mitchell ("Kinky Boots") erfundenen Event, das am 19. Juni im New Yorker Hammerstein Ballroom stattfindet, dreht sich diesmal alles um das Thema Fernsehen.

Zwischen 90 und 3.000 Dollar kostet ein Ticket für die Abend- oder Nachtshow, bei der über 150 der heißesten Broadway-Tänzerinnen und -Tänzer auf der Bühne performen werden. Mit dem stets ausverkauften Nackt-Event konnte in den vergangenen 25 Jahren über 14 Millionen Dollar für HIV-Projekte eingesammelt werden.

Damit am 19. Juni einige Hundertausende dazukommen, hat die Initiative "Broadway Cares/Equity Fights AIDS" neben mehreren - in der unten verlinkten Galerie zusammengefassten -Teaserbildern auch ein vielversprechendes Video veröffentlicht. (cw)

Galerie:
Broadway Bares: On Demand (7 Bilder)

-w-

#1 SebiAnonym
  • 16.04.2016, 19:13h
  • Eine gute Idee für einen absolut unterstützendwerten Zweck. Sollten Theater in anderen Staaten nachmachen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JoonasAnonym
  • 16.04.2016, 21:35h
  • Wegen solcher Werbung sieht sich unser Justitzminister Maas genötigt, die Gesetze zu verschärfen. Ein Glück, dass diese Aktion nicht in Deutschland stattfindet.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 RobinAnonym
  • 17.04.2016, 13:07h
  • Ja, das ist genau die Werbung, die unser prüder Justizminister Heiko Maas verbieten will.

    Bloß keine nackte Haut in der Werbung.

    Züchtigkeit a la SPD.
  • Antworten » | Direktlink »