Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1528

Sims 4 wird queer

In einem kostenlosen Update für die Spiel-Simulation "Die Sims 4" hat der Hersteller Electronic Arts zahlreiche Gender-Grenzen aufgehoben.

Bisher ließen sich in der Sims-Welt bestimmte Kleidungsstücke oder Frisuren nur dann tragen, wenn die eigene Figur männlich oder weiblich war. Auch bei der Auswahl des Körperbaus, des Gangs und der Stimme haben die Spieler nun freie Auswahl. So können männliche Sims seit Donnerstag in High Heels herumspazieren und weibliche im Hosenanzug. Das Geschlecht der Figuren kann zudem jederzeit geändert werden.

"Die Sims" gelten seit langem als Vorreiter unter den Computerspielen. Bereits seit dem Jahr 2000 können die Bewohner der simulierten Stadt homosexuelle Beziehungen eingehen, und mit jeder neuen Ausgabe bekamen die schwul-lesbischen Figuren mehr Rechte - bis zur Eheschließung im Jahr 2009. Aus diesem Grund ist "Die Sims 4" in Russland erst ab 18 Jahren zugelassen (queer.de berichtete). In Deutschland liegt die Altersbegrenung bei sechs Jahren. (cw)


-w-