Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1572

Neues schwules Selbstbewusstsein in Kambodscha

Zum ersten Mal ist in Kambodscha ein homoerotischer Wandkalender erschienen - Muskelkerle in traditionellen Outfits sollen Rollenmodelle für junge Schwule sein.

Aufwändig produziert hat den im Mai vorgestellten Kalender "The Men of Cambodia 2016/2017" die Szenebar "Space" in der Hauptstadt Phnom Penh, die tagsüber ein schwuler Friseursalon ist. Zu sehen gibt es insgesamt 52 Bilder, die an 13 landestypischen Orten aufgenommen wurden - von der Tempelruine bis zum Lotusfeld.



"Viele der Models haben in ihren Dörfern, in denen sie aufwuchsen, sehr hart gearbeitet und damit die Grundlage für ihre modellierten Körper gelegt", erklärte "Space"-Inhaber Chuk Sopheap gegenüber der "Huffington Post". "Nun leben sie in der Stadt und gehen alle ins Fitnessstudio, manche boxen sogar, um sich fit zu halten."



Mit dem Kalender will er die Wahrnehmung kambodschanischer Männer verändern, nicht nur bei westlichen Besuchern, für die männliche Asiaten nicht selten als sehr "weiblich" gelten, sondern vor allem aus der Perspektive junger schwuler Einheimischer. "Ich hoffe auf eine starke positive Wirkung auf das Selbstbewusstsein: Junge schwule Khmer brauchen sich nicht zu verstecken und können stolz darauf sein, wer sie sind."

Den Kalender gibt es leider nur vor Ort zu kaufen - mehr Eindrücke gibt jedoch ein Making-of-Video. (mize)


-w-