Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1576

Erstes schwules Ehepaar im Kinderkanal Nickelodeon

Mit Mister und Mister McBride hat der private TV-Sender für Kinder Nickelodeon in der Cartoonserie "Willkommen bei den Louds" sein erstes schwules Ehepaar präsentiert.

In der am 20. Juli in den USA ausgestrahlten Folge "Der Übernachtungsbesuch" (Originaltitel: "Overnight Success") wird Clyde, der Sohn von Howard und Harold McBride, zu seiner ersten Pyjama-Party bei seinem Kumpel Lincoln Loud eingeladen. Seine Eltern begleiten ihn zu dessen Haus.

"Es ist Zeit, Geschichte zu schreiben", meint der Junge, bevor er die Tür öffnet. Bei dieser Anspielung geht es jedoch nicht etwa um die Homosexualität von Clydes Eltern, sondern um ihren überfürsorglichen Erziehungsstil. So haben sie zum Sleepover u.a. sowohl einen Luftbefeuchter als auch einen Luftentfeuchter mitgebracht...

Die Szene kann man sich hier anschauen.

"Willkommen bei den Louds" (Originaltitel: "The Loud House") wird von Nickelodeon seit Mai auch im deutschen Sprachraum ausgestrahlt. Im Mittelpunkt der Serie steht der 11-jährige Lincoln Loud, der mit zehn Schwestern in einem Haus zusammenlebt.

Erst vor kurzem hatte der Kindersender in "Die Legende von Korra" ein lesbisches Paar präsentiert. (mize)


-w-

#1 Julian SAnonym
  • 20.07.2016, 12:54h
  • Sehr gut!

    Es ist wichtig, dass das Kinderfernsehen die Lebenswirklichkeit der Kinder abbildet. Und dazu gehören nun mal auch gleichgeschlechtliche Paare, die fast jedes Kind aus der Verwandtschaft, dem elterlichen Freundeskreis, der Nachbarschaft, Eltern von Schulfreunden, etc. kennt...

    Da wird ja gerne ein riesiges Geheimnis drum gemacht, was Kinder nur zum Spekulieren anregt, dass da irgendwas ganz böses sein muss. Deswegen ist es wichtig, dass Kinder die Realität erfahren.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AFD-WatchAnonym
  • 20.07.2016, 14:29h
  • Die besorgten Eltern laufen sicher bald Amok... Dabei sind die Eltern im Video doch ein Musterbeispiel an Fürsorglichkeit.
  • Antworten » | Direktlink »