Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1613

Queere Torte sorgt für Shitstorm

Eine Konditorei in Sacramento hat für einen Kunden eine Geburtstagstorte gebacken, die eine Ken-Puppe als Prinzessin schmückt - seitdem wird sie mit homo- und transphoben Beschimpfungen überschüttet.

Die Freeport Bakery postete das Foto ihrer süßen Kreation selbst stolz auf ihrer Facebook-Seite - mit der Bemerkung "Ken sieht gut" aus. Die Puppe trug ein pinkfarbenes Kleid, Ohrringe, eine Halskette sowie eine Tiara.

Die Konditorei verlor nicht nur hunderte Facebook-Fans, sondern musste auch einige Hasskommentare löschen, nachdem Anti-LGBT-Gruppen den Post verbreiteten. User beschwerten sich über die "Unterstützung einer Geisteskrankheit" oder die "Verletzung christlicher Werte" und riefen zum Boykott des kleinen Unternehmens auf.

"Ich war schockiert, dass sich jemand durch diese Torte angegriffen fühlt", meinte Mitinhaberin Marlene Goetzeler gegenüber dem Regionalsender Fox40. "Naiverweise hatte ich gedacht, das ist einfach ein cooler Kuchen, der hervorragend zu der Buttercreme passt."

Trotz der negativen Reaktionen würde die Freeport Bakery auch eine weitere queere Ken-Torte backen. Wichtiger war für Goetzeler die Reaktion des Auftraggebers: "Der Kunde war absolut begeistert." (cw)


-w-

#1 FelixAnonym
  • 26.08.2016, 16:37h
  • Worüber sich manche Deppen nicht aufregen.

    Haben die keine anderen Beschäftigungen als die Gestaltung von Torten...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ChaosmaedchenProfil
  • 26.08.2016, 16:49h-
  • Haben wir nicht andere Probleme, als eine Ken-Barbiepuppe im Kleid? Ach du Scheiße..
  • Antworten » | Direktlink »
#3 LinusAnonym
  • 26.08.2016, 16:57h
  • Mein Vorschlag an die Leute, die sich über sowas aufregen:
    Wir schreiben Euch nicht vor, wie ihr Eure Hochzeitstorten gestaltet und Ihr schreibt uns nicht vor, wie wir unsere Torten gestalten.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Sabelmann
  • 26.08.2016, 17:32h
  • Komisch... diese Deppen regen sich über eine harmlose Torte auf!Selbst lassen sie sich die "ordinärsten" Küchlein backen in Form von Busen,Penissen,Popscherln,Dildos, Vaginas......!Selbst bei Heterofreunden erlebt.Im Grunde ein netter Spass!
    Ist halt ein Problem wenn die Religion angeführt wird!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Robby69Ehemaliges Profil
#6 FYIAnonym
  • 26.08.2016, 20:26h
  • In Sacramento haben sich seit den späten 1980ern extrem viele ukrainische und russische evangelikale Christen angesiedelt!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Patroklos
  • 27.08.2016, 10:35h
  • Ein konditorisches Meisterwerk! Manche Menschen haben echt Langeweile und wissen den langen Tag nichts Vernünftiges anzufangen, als Shitstorms im Netz loszutreten! Die Bigotterie muß ausgerottet werden und daß lieber schon seit gestern!
  • Antworten » | Direktlink »