Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1622

Community Star für Margot Schlönzke und Ryan Stecken

Bild: The Drag Agency

Die Berliner Szenebar "Rauschgold" hat am Samstag die Organisatoren von "Berlin for Orlando am Brandenburger Tor", Margot Schlönzke und Ryan Stecken, mit dem "Community Star" für das "beste LGBTIQ-Event" ausgezeichnet.

Die Dragqueen und der Dragking zeigten sich durch die Auszeichnung sichtlich gerührt: "Wir haben die Gedenkveranstaltung vor dem Brandenburger Tor als einen besonderen Moment in Erinnerung, zu dem die Community - so unterschiedlich sie auch sein kann - zusammen und wir gemeinsam Anzeichen in die Welt geschickt haben."



Bei "Berlin for Orlando" hatten am 18. Juni tausende Menschen der Opfer des Anschlags auf den queeren Club "Pulse" gedacht. Dabei erreichten Margot Schlönzke und Ryan Stecken, dass auch das Brandenburger Tor in Regenbogenfarben erleuchtet wurde (queer.de berichtete).

Ein weiterer, von der Szene gewählter Community Star für die "beste Drag" ging an Destiny Drescher. Der Preis wurde in diesem Jahr zum siebten Mal verliehen. (cw)


-w-

#1 Martin_Anonym
  • 04.09.2016, 14:18h
  • Der Community Star ist ein wirklich schöner Gedanke. Dieses Mal haben auch endlich einmal zwei Menschen in einer Kategorie gewonnen, die mit Inhalt gefüllt und begründet war. Leider fehlt mir das oft bei den anderen Kategorien. Es ist unklar, warum manche dort gewinnen, außer dass sie von ihren der Szenebar nahstehenden FreundInnen gewählt wurden. Die Begründung erschließt sich schon bei der Nominierung und der Abstimmung nicht. Für mich bleibt es eine interne Veranstaltung des Rauschgolds. Ich würde mich freuen, wenn es eine Weiterentwicklung dieses Projekts geben würde, denn wie eingangs erwähnt, finde ich die Idee, die dahinter steckt, sehr schön.

    @queer.de: Leider ist dieser Artikel sehr verkürzt und wenig informativ.
  • Antworten » | Direktlink »