Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1641

Neuer Comic hilft Orlando-Opfern

Die beiden großen US-Verlage DC Comics und IDW Publishing haben sich zusammengetan und veröffentlichen die gemeinsame Comic-Anthologie "Love is Love" - die Erlöse gehen an die Gruppe Equality Florida, die sich um die Opfer des Orlando-Massakers kümmert.

Herausgeber des Bandes ist Marc Andreyko, der als Autor die Abenteuer der lesbischen Batwoman verantwortet. "Ich bin ein Kind der Achtziger. Ich wuchs auf mit 'We Are the World' und Live Aid", erklärte der schwule Künstler gegenüber der "New York Times" sein Engagement für das einmalige Benefizprojekt.


Auf 144 Seiten soll es in dem Buch über 100 queere Geschichten verschiedener Zeichner und Autoren geben, darunter Damon Lindelof, Patton Oswalt, Phil Jimenez und Olivier Coipel. Erscheinen soll "Love is Love" im Dezember sowohl in einer gedruckten als auch in einer digitalen Ausgabe.

Zum Preis von 9,99 Dollar kann die Comic-Anthologie bei den Verlagen bereits vorbestellt werden. (mize)


-w-

#1 MattAnonym
  • 23.09.2016, 18:48h
  • Schöne Meldung, aber so nicht ganz korrekt:
    Herausgeber Marc Andreyko zeichnet nicht "Batwoman", sondern ist der Autor der Serie (und übrigens schwul). Und auch Damon Lindelof ist kein Zeichner, sondern Autor, der u.a das Drehbuch für "Star Trek Into Darkness" geschrieben hat. Genauso wenig zeichnet Comedian (und Comicfan) Patton Oswalt Comics, sondern schreibt ab und an welche. Von den Genannten sind nur Phil Jimenez und Olivier Coipel Zeichner.

    Comcis werden eben oft von Teams aus Autoren und Zeichnern geschaffen.
  • Antworten » | Direktlink »
  • Anm. d. Red.: Danke für die Hinweise, wir haben sie aufgegriffen.