Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1670

Spaziergang auf dem Regenbogen

In der australischen Stadt Adelaide wurde am Donnerstag der erste "Pride Walk" der Welt eröffnet - der fast einhundert Meter lange Regenbogen-Weg befindet sich mitten im Stadtzentrum.

Der Pfad am Light Square wurde nicht einfach nur in den Farben der LGBTI-Bewegung angemalt. Er erinnert zudem mit Jahreszahlen an wichtige Ereignisse und Meilensteine wie die Entkriminalisierung von Homosexualität im Jahr 1975. Am Ende wurde Platz gelassen für die in Australien (wie in Deutschland) ausstehende Ehe für alle.

Der "Pride Walk" kostete 74.000 australische Dollar (knapp 52.000 Euro) und wurde komplett von der Stadt finanziert. "Die Stadt Adelaide ist stolz darauf, eine vielfältige und integrative Stadt zu sein, und der Stadtrat wollte dies durch Installation des Pride Walk ausdrücken", erklärte Bürgermeister Martin Haese zur Eröffnung.

In mehreren Städten in aller Welt gibt es bereits Regenbogenzebrastreifen - die Hauptstadt von South Australia ging mit ihrem Projekt noch eine Stufe weiter. (cw)


-w-

#1 Patroklos
  • 21.10.2016, 23:49h
  • Sieht sehr gut aus und könnte auf jeden Fall auch in den australischen Städten Sydney, Melbourne, Perth, Canberra und Brisbane (um nur mal ein paar Beispiele zu nennen) installiert werden!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 tti3_alliance
  • 22.10.2016, 09:56h
  • ... es wäre wünschenswert,

    wenn die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein, wie in vielen anderen Metropolen,

    eine erste Kreuzung mit Regenbogen und trans+Intersex Streifen versehen würde.

    .

    Wieso sollte man nicht Vorreiter vor Hamburg sein. Zufriedenheit hängt auch mit Toleranz zusammen, und den Mut, Achtung und Respekt der Volksvertreter.

    .

    Jedes Geschlecht verdient Respekt
    Jeder Mensch verdient Respekt
  • Antworten » | Direktlink »