Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1671

Das Buch vom Herzenswunsch-Kind

Das neue Kinderbuch "Mama + Mamusch" erzählt von der Erstklässlerin Ana, die zwei Mütter hat - und vor der Klasse stolz von ihrer Familie berichtet.

In dem 52-seitigen Band von Helene Düperthal mit Zeichnungen von Lisa Hänsch erlebt Ana ihren ersten Schultag. Als erste Hausaufgabe sollen alle ein Bild ihrer Familie malen. Das Mädchen ahnt schon die Fragen, die kommen werden. Ana kennt das schon aus dem Kindergarten. Während die Erwachsenen oft nur eigenartig schauen, fragen die Kinder einfach, warum Ana zwei Mütter hat. "Welche ist denn echt?", will Tim zum Beispiel wissen, denn er meint "das geht doch nicht". Doch Ana hat eine Antwort, die ihn staunen lässt...

"Dies möge ein Buch sein für alle Herzenswunsch-Kinder und Herzenswunsch-Eltern", schreibt Helene Düperthal in ihrem Vorwort. "Ganz besonders aber richtet sich dieses Buch auch an Regenbogenfamilien, deren Kinder bislang viel zu selten in Kinderbüchern eine Rolle spielen. Dabei werden gerade sie oft lange voller Sehnsucht erwartet, bevor sie diese Welt betreten."



"Mama + Mamusch" klärt dabei auf kindgerichte Weise über gleichgeschlechtliche Liebe und künstliche Befruchtung auf: "Meistens verlieben sich ein Mann und eine Frau ineinander. Manchmal aber begegnet das Wunder der Liebe auch, wie bei uns, zwei Frauen oder wie bei Peter und Andreas, zwei Männern", heißt es im Buch. Und über den Samenspender: "Deine Mamusch hat den Samen von ihm in einem kleinen Becher bekommen. Dann hat sie diesen Samen ganz vorsichtig unter ihrem Pullover an ihrem Herzen zu mir gebracht."

Mit ihrem Kinderbuch will Düperthal gegen überkommene Vorurteile ankämpfen: "Als Autorin dieses Buches Konnte ich selbst erleben, wie schwer sich viele auf diesem Weg noch tun, denn allein eine Illustratorin für mein Projekt zu finden, erwies sich als schwieriger als erwartet."

"Mama + Mamusch" ist im September im Lebensweichen-Verlag erschienen (ISBN: 978-3-945262-21-4) und zum Preis von zwölf Euro unter anderem bei Amazon.de erhältlich. (mize)


-w-

#1 SebiAnonym
  • 22.10.2016, 10:42h
  • Die Welt braucht mehr solcher Bücher...

    Das sollte in zahlreiche Sprachen übersetzt und in vielen Ländern verlegt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hanna girlAnonym
  • 22.10.2016, 19:16h
  • "Deine Mamusch hat den Samen von ihm in einem kleinen Becher bekommen. Dann hat sie diesen Samen ganz vorsichtig unter ihrem Pullover an ihrem Herzen zu mir gebracht."

    Ach, so funktioniert das also ;)

    *g*

    Ich finds aber auch super das es immer mehr solche tollen Bilderbücher gibt :)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Patroklos
#4 SarahAnonym
  • 17.11.2016, 15:33h

  • Das ist bestimmt ein sehr schönes Buch und ich freue mich auch sehr, dass es immer mehr solcher Bücher gibt... aber "Mamusch"!?
    Die Bezeichnung habe ich wirklich noch nie gehört und finde ihn auch recht seltsam. Warum nicht das "gute alte" Mami, dann wissen die Kinder auch wer gemeint ist ;)
  • Antworten » | Direktlink »