Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1678

St. Pauli hat die coolsten Fans

Bild: beebleblox

"Lieber zwei Väter auf Liebe gepolt als einer, der kurz Zigaretten holt" - beim jüngsten Spiel gegen Hertha BSC hatten FC-St.-Pauli-Ultras die passende Antwort auf das homophobe Banner der Berliner Fans.

Verantwortlich für die erst jetzt bekanntgewordene Aktion am vergangenen Dienstag waren "The Mamas and the Papas von der G.A.S.". Die Abkürzung steht für den Fanclub "Gehirnamputierte Szene".

Auslöser war das Transparent "WH'96: Lieber eine Mutter als zwei Väter", das Hertha-Fans drei Tage zuvor beim Spiel gegen Köln gezeigt hatten (queer.de berichtete).



Der Berliner Club, dem deswegen eine fünfstellige Geldstrafe droht, hatte sich von dem homophoben Banner mehrfach distanziert (queer.de berichtete). Vor dem Anpfiff gegen St. Pauli trugen die Hertha-Profis etwa ein Aufwärmtrikot mit der regenbogenbunten Aufschrift "Toleranz" (queer.de berichtete). (cw)


-w-

#1 FinnAnonym
  • 29.10.2016, 09:40h
  • Ich danke den Fans des FC St.Pauli für ihre klaren Worte und ihr Engagement.

    Der FC St. Pauli mag vielleicht nicht die Nr. 1 in der Bundesliga sein, aber in den Herzen auf jeden Fall. Und das ist wichtiger als jeder Titel...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
#3 HErthanerAnonym
#4 maik spitzerAnonym