Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1686

Das ist der neue Mr Gay Germany!

Das ist der neue Mr Gay Germany! Pascal Nissing aus München wurde am Samstagabend in Köln zum Mr Gay Germany 2016 gekürt.

Der 21-jährige Werbedienstleister konnte sich bei mehreren Wettbewerben, Interviews und einem "LGBT-Wissenstest" tagsüber im Dorint-Hotel sowie abends bei der Final-Show im "Triple A" gegen sechs weitere Finalisten durchsetzen.

"Ich möchte etwas verändern und bin der richtige Typ dafür", hatte Pascal seine Kandidatur begründet. "Ich habe selbst sehr lange mit meinem Outing gekämpft und möchte, dass andere das nicht erleben müssen, dass sie früh genug Unterstützung bekommen können und Leute in ihrem Alter kennen lernen, mit denen sie sich austauschen können."

Seit über zwei Jahren engagiert sich der 21-Jährige als Gruppenleiter in Münchens queerem Jugendzentrum "diversity". Auch in seiner Wettbewerbskampagne "Don't hide" ging es um die Unterstützung homosexueller Jugendlicher.

Als neuer Mr. Gay Germany darf sich Pascal Nissing unter anderem auf eine schwule Kreuzfahrt und eine Reise nach Key West freuen. Im kommenden Jahr wird er Deutschland bei der Wahl zum Mr Gay World vertreten. (cw)

Direktlink | Ein Video stellt Pascal als einer der Finalisten vor


-w-

#1 Patroklos
#2 Klaus-Dieter MohAnonym
  • 06.11.2016, 18:14h
  • Eine Blamage für alle offen lebenden Gays, und die Macher von gaygermany sollten sich schämen, so etwas ausgewählt zu haben. Der will doch nur sein eigenes Produkt vermarkten. Da ist wieder jemand mit dem goldenen Löffel in Hintern zur Welt gekommen. Ich fühle mich nicht vertreten von diesem Jüngelchen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 PatrickAnonym
  • 06.11.2016, 19:18h

  • Der kann wirklich was bewegen. Genau wie sein Vorgänger wird er mit großem Engagement die Szene vertreten.

    An Klaus Dieter : für deine persönliche Meinung zum Thema Armut ist dieser Artikel die völlig falsche Adresse. Wieso genau soll ein Mr Gay Germany denn aus bettelarmen Verhältnissen kommen? Bitte erst immer denken, dann schreiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ARLXAnonym
  • 06.11.2016, 21:49h

  • Der sieht doch wirklich gut aus. Und macht einen vernünftigen Eindruck. Nur seine gezupften Augenbrauen sollte er überdenken....!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DannyCologne89Profil
  • 07.11.2016, 00:24hKöln
  • Dieses Bengelchen finde ich unter aller Kanone. Ich weiss nicht, wer da was geschoben hat, aber er war ja nicht mal Favorit.

    Ich war für Joe, der hätte wirklich was reißen können. Meine persönliche Meinung ist, dass der Typ mega arrogant rüberkommt!

    Pfui! Ich fühle mich nicht vertreten und hoffe, dass mein Heimatland Niederlande jemanden guten schickt!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MarcAnonym
  • 07.11.2016, 03:17h

  • Bin ich hier unter Trump-Jünger geraten, oder was? Nur weil nicht euer ganz subjektiver Favorit gewonnen hat, muss "geschoben" und betrogen worden sein? Und den Sieger müsst ihr direkt persönlich angreifen und abwerten, nur weil er nicht eurem Beuteschema entspricht? Meine Güte, was für eine unreife Einstellung!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 DannyMitSahneAnonym
  • 07.11.2016, 11:06h
  • Psssst, #5 ist neidisch, weil jemand bei gleicher Größe nur ein Drittel so viel wie er wiegt.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Mal angemerktAnonym
  • 07.11.2016, 12:00h

  • @#6
    Volle Zustimmung.
    So ein Wettbewerb ist ja generell an Subjektivität nicht zu überbieten und darum kann das Ergebnis auch nicht ernsthaft diskutiert werden.
    Respekt kann man aber doch vielleicht erwarten.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 audi5000Profil
#10 EXZENTRIKER 89Anonym
  • 07.11.2016, 19:19h

  • Und wieder so ein Jüngelchen der sich jedes Haar am Körper Rasiert..Meine Fresse....wo sind nur die Echten Männer Geblieben? Das sind alles keine Männer...sondern kleine Jungs. Sehr Unsexy.
  • Antworten » | Direktlink »