Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1718

Coming-out von Stephen und Stitt

Die beiden Bronze-Löwen Stephen und Stitt vor dem HSBC-Hauptquartier gelten als ein Wahrzeichen von Hongkong - aus Solidarität mit der LGBT-Community ließ die Bank sie Anfang des Monats in Regenbogenfarben anmalen.

"Stephen und Stitt stehen für Mut und Wohlstand. Jetzt stehen sie auch für Stolz und Einheit", schrieb die Hongkong and Shanghai Banking Corporation zu ihrer Akzeptanzkampagne auf der offiziellen Facebook-Seite. Mit der Verschönerung der beiden Löwen hatte die größte Bank der chinesischen Metropole den schwulen Künstler Michael Lam beauftragt.

Nicht überall in Hongkong kamen die Rainbow Lions jedoch gut an. Christlich-homophobe Organisationen sammelten bereits mehrere Tausend Unterschriften gegen die "widerliche Zurschaustellung" und "Beleidigung von Kunden und Aktionären" und drohten mit der Schließung ihrer Bankkonten. HSBC will die Aktion für LGBT-Akzeptanz jedoch wie geplant bis zum Ende des Monats fortsetzen. (mize)


-w-

#1 RobinAnonym
  • 09.12.2016, 10:43h
  • >>>>>>>>>>>>>>>>>
    Christlich-homophobe Organisationen sammelten bereits mehrere Tausend Unterschriften gegen die "widerliche Zurschaustellung" und "Beleidigung von Kunden und Aktionären" und drohten mit der Schließung ihrer Bankkonten. HSBC will die Aktion für LGBT-Akzeptanz jedoch wie geplant bis zum Ende des Monats fortsetzen.
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Schon wieder religiöse Fanatiker...

    Was soll an bunten Löwen eine "widerliche Zurschaustellung" und "Beleidigung von Kunden und Aktionären" sein?

    Wenn es denen nicht gefällt, brauchen sie es ja nicht ansehen. Aber was fällt denen ein, anderen ihren Willen aufzwingen zu wollen und anderen verbieten zu wollen, Skulpturen bunt anzumalen...
  • Antworten » | Direktlink »