Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1723

Jenseits vom Kuschelsex

  • 13. Dezember 2016, noch kein Kommentar

Der schwule Fetischfotograf G. Elliott Simpson hat mit "Transformation" seinen ersten Bildband veröffentlicht - die Porträts seiner Gummi- und Latex-Models mit Gasmasken und Lippenhaken sind verstörend wie faszinierend zugleich.

"In meiner Arbeit geht es um Verwandlungen und ums Überleben. Und um Schönheit, die selbst im Angesicht von Tod und Auslöschung aufscheinen kann", erklärte der Kanadier zu seinen Porträtaufnahmen, die laut brunos.de "irgendwo zwischen schmutzigem Hardcore-Porno und dem Borg-Maschinenmenschenkollektiv aus 'Star Trek' angesiedelt ist".

Für Fetischfreunde ist das Buch ein wahres Fest, aber auch sanftere Naturen können dank der geradezu magischen Ästhetik von G. Elliott Simpson eine möglicherweise unbekannte Welt von Lust und Begehren entdecken. Einen kleinen Einblick in den Bildband gibt unsere unten verlinkte Galerie.

"Transformation" ist im Dezember im Berliner Bruno Gmünder Verlag erschienen, hat 122 Seiten im Format 21,5 x 28,5 cm und ist zum Preis von 49,99 Euro auch bei Amazon.de erhältlich. (cw)

Galerie:
Transformation (5 Bilder)

-w-