Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1747

Orlandos Fußballstadion erinnert an Pulse-Opfer

  • 06. Januar 2017, noch kein Kommentar

Im neuen Fußballstadion von Orlando wurden am Donnerstag 49 Sitze in den Farben des Regenbogens eingeweiht - zur Erinnerung an die 49 Opfer des Massakers im schwul-lesbischen Club "Pulse".

"Wir sind heute hier, um die 49 Regenbogen-Sitze zu enthüllen, die permanent in Abschnitt 12 unseres neuen Stadions als ständige Erinnerung an die sinnlosen Taten des 12. Juni bleiben werden", erklärte Orlando-City-Soccer-Club-Präsident Philip Rawlins bei einer kurzen Zeremonie. Er fügte hinzu: "Sie werden sicherlich von jedem innerhalb des Stadions gesehen werden."



Auf den 49 bunten Plätzen wurde außerdem ein Aufkleber mit der Aufschrift "#OrlandoUnited" angebracht. Das neue Stadion, in dem insgesamt über 25.000 Zuschauer Platz finden, soll am 5. März mit einem Spiel zwischen dem Orlando City Soccer Club und dem New York City Football Club eingeweiht werden.

Der Fußballclub der Florida-Metropole hatte sich bereits in der Vergangenheit sehr solidarisch gezeigt. So spendete er bei einem Benefizspiel eine Million Dollar für den städtischen OneOrlando Fund zur Unterstützung von Opfern und Angehörigen des Attentats. Während des Spiels wurde eine Schweigeminute eingelegt.

Bei dem Anschlag auf Orlandos queeren Club "Pulse" waren am 12. Juni des vergangenen Jahres 49 Menschen ermordet und Dutzende weitere verletzt worden. Der Einzeltäter Omar Mateen wurde von der Polizei bei der Befreiung der überlebenden Geiseln erschossen. (cw)


-w-