Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1778

Dildos und Buttplugs aus der Han-Dynastie

  • 06. Februar 2017, noch kein Kommentar
Bild: Yizheng Museum

Bei Ausgrabungen in China wurden in rund 2.000 Jahre alten Gräbstätten jede Menge Sextoys entdeckt - in den Kammern von Frauen wie Männern.

Die Bronze-Dildos und Jade-Buttplugs aus der Han-Dynastie können vom 17. Februar bis zum 28. Mai 2017 erstmals außerhalb Chinas bewundert werden - in der Sonderausstellung "Tomb Treasures" im Asian Art Museum in San Francisco. Ausgegraben wurden sie bereits zwischen 1995 und 2011.

Kurator Fan Zhang ist davon überzeugt, dass zumindest einige der phallusförmigen Fundstücke zu Lebzeiten der sexuellen Luststeigerung dienten. Der vergleichsweise kurze Dildo mit Ring oben stammt etwa aus dem Grab eines Königs, der damit wohl auch im Nachleben noch einigen Spaß haben sollte.

Die ebenso entdeckten Analstöpsel aus Jade dürften hingegen einen anderen Zweck erfüllt haben: Sie wurden vermutlich post mortem in den Körper eingeführt, um den Geist des Toten intakt zu halten bzw. zu verhindern, dass Körperflüssigkeiten oder -gase austreten. (cw)


-w-