Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1805

Esprit setzt Zeichen gegen Homophobie

Das Ratinger Modeunternehmen Esprit lässt seine neue Frühjahrskollektion u.a. von einem schwulen Paar präsentieren - und wehrt sich nun gegen hasserfüllte Kommentare.

"Nichts macht stärker als Liebe und Respekt", heißt es in einem Post auf der deutschen Esprit-Facebookseite von Samstagabend. Zu sehen sind die beiden Models Alasdair und Shea, die sich umarmen, sowie die Hashtags #ImLove und #ImEsprit.

Auf der Homepage erklärt der Textilhersteller seine Philosophie: "Folge deinen Idealen. Geh mutig deinen eigenen Weg, auch wenn's mal nicht der direkte ist. Entdecke Freiheit außerhalb deiner Komfortzone. Liebe, was du tust - und wen oder was immer dich glücklich macht."

Wie notwendig eine solche Kampagne noch immer ist, zeigen leider manche Reaktionen auf Facebook. "Schwulen werbung? Soll das cool sein???? Abartig", ermpörte sich eine Userin, die jedoch von anderen viel Kontra bekam.

Auch das Modeunternehen reagierte mit einem Appell gegen Homophobie: "Bei Esprit sind Werte wie Offenheit & Toleranz sehr wichtig! Euer Feedback ist immer willkommen, jedoch bitten wir euch dabei um einen respektvollen Ton! Wir freuen uns, dass die große Mehrheit hier so couragiert das Wort ergreift. Wir stimmen euch zu, und wie es bereits so treffend formuliert wurde: Liebe ist Liebe. Punkt." (mize)


-w-

#1 Patroklos
#2 IkarusAnonym
  • 06.03.2017, 13:52h
  • Super gute und tolle Kampagne.
    Gerade in Zeiten wie jetzt so wichtig.
    Toleranz, Offenheit und Liebe sollten nie beschränkt werden.
    Liebe ist mit das einzige was zählt im Leben und so wichtig für die Entwicklung des eigenen Ichs.
  • Antworten » | Direktlink »