Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1838

So sexy kann Wahlwerbung sein!

Vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein wirbt die Junge Union mit halbnackten Jungs um die Stimmen schwuler Wähler.

"Unsere Liebe ist nicht Zweite Klasse!", heißt es auf dem Motiv, das die Junge Union Schleswig-Holstein am Dienstag auf Instagram und Facebook postete. Dazu schrieb die CDU-Jugendorganisation: "Zusammen mit der @cdu.sh setzen wir uns für die Gleichstellung der Homoehe mit der zivilen Ehe ein. Das wollen wir auch im Bund #anpacken."

Tatsächlich teilt die Union im hohen Norden nicht das Bauchgefühl der Kanzlerin. Bereits im Januar hatte sich CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther im queer.de-Interview für die Gleichstellung homosexueller Paare ausgesprochen und gemeint, er könne sich dafür auch den Begriff "Ehe" vorstellen. Im Bundestag hört man von den CDU-Abgeordneten aus Schleswig-Holstein allerdings nichts zum Thema.

Die Landtagswahl findet am 7. Mai statt. (mize)


-w-

#1 Patroklos
#2 ollinaieProfil
  • 06.04.2017, 15:33hSeligenstadt
  • "Unsere Liebe ist nicht Zweite Klasse!", die Politik von CSU/CDU schon. Und wenn das Gassigehn vorbei ist kommen die Jungen Wilden schneller an die Leine als sie "Wow" sagen können!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JadugharProfil
  • 06.04.2017, 16:09hHamburg
  • Unsere Stimmen wollen sie. Fordern wir unsere Rechte ein, die für sie schon längst selbstverständlich sind, gibt es Ignoranz und Ablehnung.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 finkAnonym
  • 06.04.2017, 17:30h
  • Wow, das ist doch schön, dass Merkels Enkel:innen ein verliebtes schwules Paar abbilden, das so richtig deutlich seine Liebe zeigt, nah beieinander sitzt, einander zärtlich berührt und ganz verliebt anschaut.

    Oh, das tun sie ja alles gar nicht. Das Haargel-Model könnte auch rein zufällig neben dem Bleaching-Boy hocken. Und guckt, als hätte er gerade einer Rede von Volker Kauder gelauscht. Seine Körpersprache: deutlich abgewandt vom Anderen, null Körperkontakt.

    Wo ist denn da bitte "Liebe" zu sehen?

    Hat das wohl etwas mit fehlendem Mut zu tun, der dann doch nicht weit genug reichte, schwule Liebe nicht nur zu schreiben, sondern auch zu ZEIGEN - wie es für eine Liebe erster Klasse eigentlich selbstverständlich wäre?

    Kleiner Tip, liebe JU: Wir merken es, wenn etwas richtig ernst gemeint ist. Und wir halten Unsichtbarkeit noch immer nicht für normal (naja, die Meisten jedenfalls nicht, hoffe ich).
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SanottheEhemaliges Profil
  • 06.04.2017, 18:55h
  • Antwort auf #4 von fink
  • Du sprichst mir aus dem Herzen und kleidest in Worte, was ich sofort instinktiv empfand, als ich das Bild, insbesondere mit diesem Bildtext, sah.

    Liebe sehe ich da auch nicht. Definitiv nicht.

    Also ist das ganze nicht stimmig.
    Genauso wenig wie eine solche Aussage seitens der Union.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 globoProfil
#7 LGBH0TTNZProfil
#8 seb1983
#9 stromboliProfil