Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1924

Queeres Leben in der Türkei

Am vergangenen Wochenende wurde der Istanbul Pride erneut mit Polizeigewalt unterbunden - über die sich zuspitzende Situation für LGBTI in der Türkei informiert die Fotografin Ceren Saner auf ihrer "Isn't it love"-Tour.

Saners Bilder sind authentisch, emotional und Zeitzeugnisse der Entwicklung des Istanbul Pride und der Situation queerer Menschen in der Türkei seit 2014. Die Didaktik ihres Fotopräsentationsvortrags ist beeindruckend: Sie beginnt mit sehr pesönlichen Aufnahmen und bettet sie im nächsten Schritt ein in den Kontext von Bildern, die sie in der Community aufnahm. Schließlich spannt sie den gesamtgesellschaftlichen Bogen mit Fotografien, die die Auswirkungen der Erdogan-Politik zeigen. Damit schafft sie es, die Rolle und Position des einzelnen Menschen in diesem Unterdrückungssystem zu zeigen.



Dieser Blick ist wichtig, um nicht nur das Leid der Menschen im System zu verstehen, sondern auch ihre individuellen Geschichten kennenzulernen und dadurch zu einem tieferen Verständnis zu gelangen. Ihr Vortrag beinhaltet auch ihre persönlichen Erfahrungen während der Istanbul Prides. Es ist ihr Insiderinnen-Blick, der uns mehr zeigt als das, was wir gewohnt sind in den Medien zu sehen, der uns ihre Erfahrungen - die oft paradigmatisch für die Erfahrungen der Community sind - sehr nahe bringt.

Ceren Saner steht für Bildvorträge in Deutschland zur Verfügung. Mehr Infos (und Fotos) gibt es in einem PDF zum Download sowie auf ihrer Homepage. (cf)


-w-

#1 queergayProfil
  • 16.11.2017, 11:58hNürnberg
  • Polizeigewalt contra Istanbul Pride. Islamische Hardliner sind wohl die wirklichen Antreiber im Hintergrund. Oder darf man das gar nicht sagen? Ist das dann schon eine Beleidigung der Weltreligion, ihrer Anführer und Anhänger?
  • Antworten » | Direktlink »