Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1928

Die Schwule Union von Brüssel

Bild: Liam Campbell

Mit der zwölften Ausgabe seines Gay-Fotomagazins "Elska" wollte der britische Herausgeber Liam Campbell ein Zeichen gegen Nationalismus setzen - und besuchte mit seiner Kamera Brüssel, den Hauptsitz der Europäischen Union.

"Nach dem Erstarken von Rechtspopulisten überall in der Welt wollte ich 'Elska' zu einem Ort bringen, an dem es um Einheit geht", erklärte Campbell gegenüber queer.de. Wenn es eine Heimat für so viele verschiedene Menschen gebe, dann die belgische Hauptstadt. Der vom Brexit enttäuschte Campbell vergleicht die Europäische Union mit der Akzeptanz von LGBTI in der Gesellschaft: "In unserer Community kennen wir sehr gut das Gefühl, nicht dazuzugehören."

"Elska" ist eine ungewöhnliche Mischung aus Reise-, Kunst- und Szenemagazin. Jede Ausgabe wird in einer anderen Stadt fotografiert, mit dort lebenden, zufällig ausgewählten Schwulen und ihren persönlichen Geschichten. Von den 15 Männern im Brüssel-Heft erfahren wir etwa, wie sie den Mann ihrer Träume gefunden haben oder warum sie Madonna verehren. Und natürlich geht es auch Identität und Akzeptanz - sowie um Schokolade, Bier, Waffeln und Fritten. Eine Auswahl der Porträts zeigen wir in der unten verlinkten Galerie.

Die früheren "Elska"-Ausgaben entstanden im ukrainischen Lwiw, in Berlin, Reykjavik, Lissabon, Taipeh, Istanbul, Cardiff , Toronto, Yokohama, Mumbai und zuletzt in Rhode Island.

Das Brüssel-Heft mit 164 Seiten im A5-Format kann für 18,50 US-Dollar (16,28 Euro) über die Homepage bestellt werden. Eine E-Version ist für 14 Dollar (12,32 Euro) erhältlich. (mize)

Galerie:
Best of Elska Brussels (12 Bilder)

-w-