Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1954

Schwules Paradies Fire Island

  • 28. Juli 2017, noch kein Kommentar
Bild: Tom Bianchi

In den Siebzigerjahren galt die Insel Fire Island als Rückzugsort homosexueller Männer (nicht nur) aus dem US-Bundesstaat New York - der Fotograf Tom Bianchi hat das Treiben damals mit zahreichen Polaroid-Aufnahmen dokumentiert.

Die Bilder, die noch bis zum 16. September in der New Yorker Galerie Throckmorton Fine Art zu sehen sind, entstanden zwischen den Jahren 1975 und 1983. In einer Zeit, als Homosexualität noch ein großes Tabu war, trafen sich an warmen Sommerwochenenden bis zu 10.000 schwule Männer in der Siedlung Pines auf der 48 Kilometer langen Barriereinsel am südlichen Ufer von Long Island.

Die Polaroids von Tom Bianchi zeigen die ausgelassene Freiheit in dieser früheren schwulen Oase. Wer keine Gelegenheit hat, sich die Originale in New York anzuschauen, kann sich den 2013 erschienenen Bildband "Fire Island Pines" für ca. 41 Euro bei amazon.de bestellen.

Einige Kostproben aus der beeindruckenden Serie des schwulen Fotografen zeigt unsere unten verlinkte Galerie. (cw)

Galerie:
Fire Island Pines (10 Bilder)

-w-