Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?1984

Homoerotische Malerei für jeden Monat

Kalender mit Fotoporträts von sexy Männern gibt es in Hülle und Fülle - von Rinaldo Hopf kommt für 2018 wieder eine gemalte Alternative.

Sämtliche Bilder entstanden in Kalifornien. Der 1955 geborene Wahl-Berliner und Herausgeber der Anthologie "Mein schwules Auge" war im vergangenen Winter als "Artist in Residence" in der in Los Angeles beheimateten Tom of Finland Foundation zu Gast (queer.de berichtete). Wie schon das Cover zeigt, ließ sich Rinaldo Hopf bei seinen Motiven u.a. vom künstlerischen Erbe Touko Laaksonens inspirieren.

Der Kalender mit Spiralbindung im A5-Format enthält insgesamt 13 Abbildungen und kann jetzt zum Preis von 6,90 Euro bei der Münchner Kunstbehandlung bestellt werden. Die Auslieferung soll Ende des Monats erfolgen. Einige Kostproben aus dem gelungenen Jahrweiser zeigt unsere unten verlinkte Galerie. (cw)

Galerie:
Rinaldo Hopf Kalender 2018 (4 Bilder)

-w-

#1 TopMarciEhemaliges Profil
  • 17.08.2017, 18:52h
  • Den Kauf ich mir. Ich finde das sehr geschmackvoll und mal was anderes als immer nur nackte Fotografien. Wobei ich zu denen auch nicht nein sage. Es muss eine sehr harte Arbeit sein solche Bilder zu malen. Respekt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Homonklin44Profil
  • 18.08.2017, 15:59hTauroa Point
  • Endlich mal einer, der noch vernünftig malen kann, und das Maskuline hervorzuheben weiß.

    Hier bleibt Platz für Fantasien und scharfe Träume ;)
  • Antworten » | Direktlink »