Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?2006

Rami Malek überzeugt als Freddie Mercury

  • 08. September 2017, noch kein Kommentar

20th Century Fox hat das erste Bild von Schauspieler Rami Malek als schwule Rock-Ikone Freddie Mercury im Queen-Biopic "Bohemian Rhapsody" veröffentlicht.

"Freddie Mercury ist eine Legende, und die Vollkommenheit, mit der Rami Malek sich in diese Ikone verwandelt, zeigt, dass er die perfekte Wahl für den Part war", erklärte Produzent Graham King. Malek ist ein US-Schauspieler ägyptischer Herkunft und hat sich insbesondere durch die Fernsehserie "Mr. Robot" einen Namen gemacht, die in Deutschland auf Amazon Video zu sehen ist

Nach einem geeigneten Freddie-Mercury-Darsteller war zuvor lange gesucht worden. Der britische Comedian Sacha Baron Cohen galt zunächst als Topanwärter auf die Rolle, zerstritt sich jedoch mit den Queen-Musikern Brian May und Roger Taylor, die beim Drehbuch ein Vetorecht haben. Im Gespräch waren außerdem u.a. Daniel Radcliffe und Ben Whishaw (queer.de berichtete).

"Bohemian Rhapsody" beleuchtet den Werdegang der Rockband von 1970 bis 1985. Sechs Jahre später starb Freddie Mercury im Alter von 45 Jahren an den Folgen von Aids. Bis wir das Biopic von Bryan Singer auf der Leinwand sehen können, müssen wir uns allerdings noch über ein Jahr gedulden. Deutscher Kinostart ist am 27. Dezember 2018. (cw)


-w-