Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?2014

Auf den schwulen Spuren von Thomas Mann

Die neue Kunstausstellung "(Un-)Mögliche Versuchungen" im Stadtmuseum von Bad Tölz beschäftigt sich mit der homosexuellen Seite des Schriftstellers Thomas Mann.

Zu sehen sind Gemälde und Installationen des lokalen Künstler Heinz Stoewer, der Manns homoerotische Neigungen in konkrete Darstellungen umsetzt. Zu Lebzeiten des Dichters galt Homosexualität vielen noch als unmögliche Versuchung, und Thomas Mann entschied sich für eine Ehe mit Katja Pingsheim.



Durch die mehrfache Lektüre der Novelle "Der Tod in Venedig" versuchte sich Stoewer, in die Gedankenwelt Thomas Manns einzuleben. Dessen Phantasien und unerfüllten Begierden übersetzte er in konkrete Bilder. Auf ergänzenden Tafeln informiert Stoewer über die Diskriminierung und Verfolgung von Homosexuellen. "Hätte T.M. das KZ überlebt?", heißt es etwa auf einem Holzbrett.

Die Ausstellung "(Un)mögliche Versuchungen" wird am Samstag, den 16. September um 19 Uhr im Tölzer Stadtmuseum eröffnet. Dort ist sie bis zum 3. Oktober täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Parallel läuft noch bis 19. November die Thomas-Mann-Ausstellung "Von der 'Königlichen Hoheit' (1909) bis zum 'Zauberberg' 1924)" über das Leben und Wirken des Schriftstellers. (cw)


-w-

#1 netzwerkerAnonym
  • 16.09.2017, 20:55h
  • Komme gerade aus der gut besuchten Vernissage "(Un)mögliche Versuchungen": bin beeindruckt von der Kreativität des Künstlers Heinz Stoewer sowie dem Mut der Leiterin des Bad Tölzer Stadtmuseums Elisabeth Hinterstocker, sich dieses Themas anzunehmen. Wie sie bei der Eröffnung andeutete, gab es nicht nur Befürworter... Ein echtes Highlight in meinem Urlaub in Oberbayern!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 schwarzerkater
  • 17.09.2017, 07:55h
  • die zwei bilder, die hier zu sehen sind, haben wohl eher mit der fantasie des malers zu tun, als mit der erotischen gedankenwelt von thomas mann.
  • Antworten » | Direktlink »