Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?2177

Eine Latte erregt München

Für sein Plakat zum Stück "Das ferne Land" mit zwei sich umarmenden Männern in Unterhose wird das Münchner Volkstheater heftig kritisiert - auch die Facebook-Zensur schlug zu.

Das Plakat sei pornografisch, verstoße gegen das Anstandsempfinden und würde die Moral "destabilisieren", hieß es laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" in wütenden Briefen an das Theater. Einige empörte Theatergänger sollen wegen der Latte, die man in einer Unterhose erahnen kann, sogar den monatlichen Flyer abbestellt haben. Schließlich löschte auch Facebook das Motiv als Verstoß gegen die "Gemeinschaftsstandards".

Das Volkstheater reagierte gelassen. "Wenn wir da das Denken der Betrachter ins Wanken bringen, haben wir alles richtig gemacht", erklärte die Pressestelle gegenüber der "SZ". Auf Facebook lud das Theater ein entschärftes Motiv hoch.

Das Stück "Das ferne Land" von Nicolas Charaux erzählt die Geschichte eines todkranken Schwulen, der nach vielen Jahren Abwesenheit zu seiner homophoben Familie in der Provinz zurückkehrt. Premiere ist am 1. März. (mize)


-w-

#1 PeerAnonym
  • 22.02.2018, 12:09h
  • Meine Güte...

    Jeder gesunde Mann hat ab der Pubertät regelmäßig Erektionen. Was soll daran so schlimm sein?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 andreAnonym
#3 Provinz-WatchAnonym
  • 22.02.2018, 13:34h
  • Passt ins katholische Bayern. Aber die außereheliche Geliebte schwängern und Kinder vom katholischen Priester ungestraft missbrauchen lassen ...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 hommyAnonym
#5 andreAnonym
#6 JadugharProfil
  • 22.02.2018, 21:49hHamburg
  • Antwort auf #4 von hommy
  • Die Aufregung gibt es nur, wenn Männer vorkommen. Bei zwei Frauen werden Lobgesänge angestimmt, sogar wenn jedes Detail sichtbar wird.
    Man brauche nur die widerlichen Nachrichten von Yahoo-Nachrichten anschauen, wo jeder Po- und Busenblitzer von aufgegeilten Voyeuren in höchsten Tönen besungen werden. Kritische Kommentare hierzu werden gelöscht!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 LucaAnonym
  • 23.02.2018, 14:17h
  • Cooles Plakat! Gratuliere dem Theater, Chapeu
    Wenn ich in München wäre hätte ich mir schon Karten besorgt
  • Antworten » | Direktlink »
#8 RobinAnonym