Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?2289

20 Jahre Gay Pride in Israel

  • 08. Juni 2018, noch kein Kommentar

Unter dem Motto "The Community makes history" feierten am Freitag Hunderttausende Menschen die 20. Pride-Parade in der israelischen Küstenmetropole Tel Aviv.

Der friedliche Umzug bei knapp 30 Grad im Schatten erinnerte nicht nur an das CSD-Jubiläum und die Gründung des von der Stadt finanzierten LGBT-Zentrums im Meir-Park vor zehn Jahren, sondern auch an den 70. Jahrestag der Staatsgründung. Neben vielen Regenbogen- schwenkten die Teilnehmer auch zahlreiche Israelfahnen.

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®

"Ich bin stolz zu sehen, wie sich die israelische Gesellschaft in Bezug auf Offenheit, Akzeptanz, Sensibilität und Toleranz entwickelt hat", sagte der frühere Verteidigungsminister und Generalstabschef der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte, Moshe Ya'alon vom rechten Parteienbündnis Likud, bei der Eröffnungskundgebung. "Auf diesem Weg kämpfen wir immer noch gegen Vorurteile und Hass, aber wir haben eine Menge erreicht."

Zur Pride-Woche schmückten sich sehr viele Geschäfte und Wohnungen im gesamten Stadtgebiet mit Regenbogenflaggen; wie in den Vorjahren wurde auch das Rathaus entsprechend angeleuchtet. Hunderte Polizisten sicherten die Pride-Parade, am Strand waren auch Soldaten mit Maschinengewehren zu sehen. Vor drei Jahren hatte ein ultraorthodoxer Jude beim CSD Jerusalem eine Jugendliche erstochen und sechs weitere Menschen verletzt (queer.de berichtete).

Als Höhepunkt der Abschlussparty am Strand soll am Freitagabend die diesjährige Eurovision-Gewinnerin Netta Barzilai auftreten. (mize)


-w-