Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?295

Graffiti gegen Homophobie in Kairo

Foto: Angela Smith

Graffiti gegen Homophobie in Kairo: Zwei knutschende Polizisten sorgen für Wirbel in der ägyptischen Hauptstadt Kairo. Das bunte Graffiti in der Mohamed Mahmoud Street am Tahrir Square, die seit der Revolution 2011 für politische Straßenkunst genutzt wird, wurde bereits kurz nach Fertigstellung übermalt.

"Cops are gays" (Polizisten sind Schwule) stand dort zuerst über den küssenden Ordnungshütern - eine vermutlich homophobe Kritik am brutalen Vorgehen der Polizei gegen Demonstranten. Unbekannte entfernten jedoch den Spruch und schrieben stattdessen am Freitag: "Homophobia is not revolutionary" (Homophobie ist nicht revolutionär). Außerdem färbten sie die Schnurrbärte der beiden Cops in Regenbogenfarben ein... (mize)


-w-